Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Funk-System Homematic

Zähler EMH Metering mMe4.0

Beiträge zu diesem Thema: 16
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

ELV Bausatz Energiesensor für Smart Meter ES-IEC, Stromzählerausleser

Artikel-Nr.: 142148

zum Produkt
Zähler EMH Metering mMe4.0
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
24.10.2020, 17:12
Hat mir unser hiesiger Netzbetreiber installiert. Der geht - obwohl er eine etwas merkwürdige Sensoraufnahme hat auch. Diese sieht im vorderen Bereich rund aus mit einem Schlitz am Ende. Siehe https://www.emh-metering.de/images/Produkt-Dokumentation/Haushaltsz%C3%A4hler/mMe40/mMe4.0-DAB-D-1.10.pdf

Da hier mehrfach über die Ausrichtung des Sensors diskutiert wurde:
Es wird in der Anleitung nicht explizit erwähnt aber natürlich spielt die Ausrichtung eine Rolle:
Wenn man den Kabelabgang des Sensors nach links hält und auf die IR-Seite schaut (die nachher auf dem Zähler aufliegt) ist die obere Hälfte der Rundung der Empfangsbereich (RX), die untere der Sendebreich (TX) - jeweils aus Sicht des Sensors.
Aus welchem Loch der Zähler sendet lässt sich mit Hilfe einer Handykamera herausfinden. Die reagiert nämlich i.d.R. auch auf Infrarot - daran erkennt man das 'Sendeloch'. Darüber gehört dann die RXHälfte des Sensors.

Apropos Sendebereich:

Spannenderweise springt mein Zähler beim Einschalten des HM-ES-TX-WM in den Modus PIN-Eingabe. D.h. die TX-Diode des Sensors funkt da irgendwie rum. Wäre es da nicht möglich das EQ3 die Möglichkeit der PIN-Übertragung an den Zähler in die Firmware einbaut? Weil - laut Datenblatt springt die PIN-Sperre des Zählers bei Spannungsausfall in den Urzustand - und ich darf dann wieder in den Keller rennen und die PIN morsen. (Wer denkt sich eigentlich so eine Sch.... aus?
Aw: Zähler EMH Metering mMe4.0
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
28.10.2020, 20:02
Hallo redrider,

vielen Dank, dass Du Deine Erfahrungen mit diesem etwas außergewöhnlichen Zähler geteilt hast. Das kann sicherlich Nutzern helfen, die auch so einen vom Energieversorger bekommen. Sind in dem Schacht Metallplatten verbaut, an denen der Magnet vom Sensor hält oder muss man den Lesekopf anderweitig fixieren? Vielleicht magst Du noch die verwendeten Identifikationskennzeichnungen nennen, dann kann ELV ihn in die nächste Version dieser Liste mit aufnehmen: https://files2.elv.com/public/14/1421/142148/Internet/142148_zaehlerliste_data.pdf

Die Idee die Eingabe der PIN über den Lesekopf vornehmen zu lassen ist nicht schlecht, setzt allerdings voraus, dass die Menüstruktur bei den Zählern immer gleich aufgebaut ist. Da hier blind ohne das Feedback auf dem Display operiert wird, ist es auf jeden Fall eine interessante Herausforderung.

Gruß

Schkopau
Aw: Zähler EMH Metering mMe4.0
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
13.11.2020, 22:38
Hallo,

nach mein Messstellenbetreiber (Netze Solingen) etwas hartleibig war die PIN zu übermitteln funktioniert es jetzt.
Hier die Details:

Zähler ist die MMe4.0 von EMH Metering. Parameter für die HM-ES-TX-WM

KEIN DZG / Elster Kompatibilitätsmodus
9600 Baud / 1_8_DP_0P_N_15
Energiemodus Netzspannung
Protokollmodus SML-Protokoll
CH 1: Leistung Identifikationskennzeichnung Leistung 16.7.0
CH 1: Leistung Identifikationskennzeichnung Zählerstand 1.8.0
Das ist geprüft.
Nicht prüfen (weil ich nicht einspeisen kann) sind die Parameter für CH2:
CH 2: Leistung Identifikationskennzeichnung Leistung 2.7.0
CH 2: Leistung Identifikationskennzeichnung Zählerstand 2.8.0
Die liefern bei aber immerhin brav den Wert '0'.

Übermittlund der Anforderung/PIN über die opt. Schnittstelle beim mMe4.0 ist eigentlich ein triviales Protokoll:

Unterschieden wird zwischen einer 'kurzen' = < 4,5 s = sei Parameter 'K'
und 'langen' = > 4,5 s = sei Parameter 'L'
Aktivierung der Fotodiode.

Dazu eine 'Wartezeit' = > 3 s = sei Parameter 'W' für eine Sekunde
damit die PIN-Eingabe zur nächsten Stelle springt.

Also kann man - wenn diese 2 Parameter definiert wurden - im einfachsten Fall (die Pin sei '4711')
folgender 'Morsestring' für die PIN-Eingabe definiert werden:

1L,4W,4K,4W,7K,4W,1K,4W,1K,4W

d.h. 1*Lang, 4 s warten, 4*kurz, 4 s warten, 4*kurz, 4 s warten .... usw.

Ob das bei anderen Zählern auch so möglich ist weiss ich nicht. Die 'Normung' in diesem Bereich scheint ja eher minimal zu sein.

Weitere Info:
Da der mMe4.0 keinen Magnet/Metallplatte in der Messkopfaufnahme hat habe ich den Aussenduchmesser des ES-IEC messkopf durch drei Lagen Geweband so weit erhöht des er 'saugend' in der Aufnahme festsitzt.

Gruss,
RedRider
Aw: Zähler EMH Metering mMe4.0
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
14.08.2021, 14:27
Hallo redrider,

vorab erstmal danke für deine Anleitung.

Ich habe sie 1:1 versucht umzusetzen, leider bekomme ich einfach keinen Wert für den Momentanverbrauch.

Interessanterweise wird der Gesamtverbrauch angezeigt in der CCU. Die PIN Anforderung habe ich versuchsweise deaktiviert. Bekomme am mMe 4.0 also dauerhaft den aktuellen Verbrauch angezeigt. Hast du noch einen Tipp für mich was ich falschgemacht haben könnte?
Aw: Zähler EMH Metering mMe4.0
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
15.08.2021, 00:05
Zwei Ursachen kommen in Frage:

- Der Zähler hat noch einen Menüpunkt Info, der von off auf on umgestellt werden muss

- Du hast die bei der Identifikationskennzeichnung 16.7.0 vertippt

Ob der erweiterte Datensatz ausgegeben wird, kann man auch an der Auflösung der Zählerstände erkennen, die dann typisch Wh statt nur ganze kWh ist.
Aw: Zähler EMH Metering mMe4.0
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
18.09.2021, 12:01
Hallo Schkopau,

vielen Dank für deine Hilfe. Der Tip mit Menüpunkt Info war die Lösung.
Aw: Zähler EMH Metering mMe4.0
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
14.11.2021, 19:28
Ich bin echt froh, dass du all diese Informationen gepostet haben, es war sehr hilfreich.

Leider konnte ich keine Messwerte von meinem mMe4.0 und dem HM-ES-TX-WM/ES-IEC auslesen. Ich habe meine PIN eingeben und glaube, den Menüpunkt auf "ON" geändert zu haben.

Wenn ich jedoch im Homematic UI schaue, sehe ich nur Null. Hier sind die Parameter, die ich verwende:

https://ibb.co/hLPBFW6

Seiht das alles richtig aus? Hat jemand eine Idee was das Problem sein könnte?
Aw: Zähler EMH Metering mMe4.0
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
14.11.2021, 20:43
Die Konfiguration ist schon mal nicht richtig, der Protokollmodus muss auf SML gestellt werden. Sofern nötig, zur weiteren Fehlersuche:
Wurde der Hardware-Selbsttest gegen einen Spiegel durchgeführt, so wie in der Anleitung vom ES-IEC beschrieben?
Was zeigen Display und LED, wenn die linke Taste vom HM-ES-TX-WM gedrückt wird?
Aw: Zähler EMH Metering mMe4.0
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
14.11.2021, 21:14
Problem geloest.. Man muss die 2.5 Firmware installieren.. dann klappt's!
Aw: Zähler EMH Metering mMe4.0
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
03.01.2022, 12:43
<p>Hi,</p>
<p> </p>
<p>ich lese hier mal mit, da ich den gleichen Zähler im Haus habe.</p>
<p>Sehe ich das richtig, dass ich in jedem Fall die PIN benötige um das Homematic Gerät nutzen zu können?</p>
<p>danke</p>
Aw: Zähler EMH Metering mMe4.0
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
03.01.2022, 13:21
Die PIN ist nicht zwingend notwendig, der HM-ES-TX-WM funktioniert auch ohne sie mit diesem Zähler. Allerdings ist der Datenumfang dann deutlich eingeschränkt, man erhält nur die Zählerstände mit reduzierter Auflösung von vollen kWh und keine Leistungsdaten.
Aw: Zähler EMH Metering mMe4.0
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
03.01.2022, 19:51
<p>Hi,</p>
<p>danke für die schnelle Antwort. Wie bereitwillig werden diese PIN Daten denn ausgegeben?</p>
<p>Aber ohne PIN kann ich zumindest die Werte für 1.8.0 und 2.8.0 per Sensor auslesen? Dafür den Sensor "einfach" auflegen/anstecken?</p>
<p>Ich hatte hier nur gelesen, dass es dadurch passieren kann, dass ich die PIN Abfrage auslöse oder ist das egal?!</p>
Aw: Zähler EMH Metering mMe4.0
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
03.01.2022, 22:23
Die PIN bekommt man problemlos, sie ist ausschließlich für die für den Endkunden bestimmte Info-Schnittstelle, also nicht wirklich geheim. Das Verfahren ist nicht immer gleich, einige Versorger haben ein passendes Web-Formular, oder auf Anfrage per Mail oder man ruft einfach mal an. Für die Anfrage wird meist die Kundennummer und die Zählernummer benötigt. Weil in diesem Zähler keine Metallplatte verbaut ist, kann man den Lesekopf nicht mit seinem Magneten fixieren. Die Option den Lesekopf einfach mit etwas Klebeband dicker zu machen, damit er im Schnittstellenschacht klemmt und wie das Kabel verlaufen muss, hat redrider weiter oben gut beschrieben. Ohne PIN bekommt man auch bereits Daten, aber eben nur die Zählerstände mit geringer Auflösung.
Aw: Zähler EMH Metering mMe4.0
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
02.02.2022, 09:25
Hi,

ich habe nun den ES-IEC im Einsatz und soweit funktional. Jedoch klappt das am mMe4.0 noch nicht so sauber. Gestern hatte ich ihn beim drüberhalten mal soweit, dass ich in der CCU die passenden Werte erhalten hatte.

Da der ja nun keine Metallplatte beinhaltet habe ich den Sensor mit etwas Tape vergrößert, sodass dieser hält. Wenn ich den Homematic stromlos mache und die Batterien wieder einsetze, kann ich auch sehen, dass der Zähler kurz auf die PIN Eingabe springt - scheint also zu passen.

In der CCU tut sich aber nix, also letzte Kommunikation war gestern. Der Sensor als solcher sollte eigentlich funktionieren, da der Spiegeltest erfolgreich war.

Die Konfiguration in der CCU habe ich gemäß dem Dokument für diesen Zähler vorgenommen (BAUD, etc.). Noch Ideen dazu, was ich vielleicht falsch machen?
Aw: Zähler EMH Metering mMe4.0
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
02.02.2022, 10:42
Wichtig ist, dass das Kabel nach links verläuft. Wenn man die linke Taste kurz betätigt, ist für 10 Minuten der Prüfmodus aktiv. Dann liest der HM-ES-TX-WM die Daten häufiger und man kann anhand der LED direkt erkennen, ob gültige Daten empfangen wurden (grün) oder nicht (rot). Das erleichtert die Ausrichtung vom Lesekopf.
Aw: Zähler EMH Metering mMe4.0
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
03.02.2022, 08:28
Danke dafür. Jetzt klappts endlich.
Profil erstellen