Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Uhren

Probleme mit der UART Kommunikation

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 7

ELV Bausatz Real-Time-Clock-DCF-Modul mit I2C, SPI u. UART-Schnittstelle, RTC-DCF

Artikel-Nr.: 130541

zum Produkt
Probleme mit der UART Kommunikation
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
29.10.2013, 21:16
Hallo,
ich habe Probleme mit der Uart Kommunikation.
was ich bisher gemacht habe:
hardware:
- Modul ist nicht aus der Träger Platine rausgebrochen.
- am ST1 PIN2 = 3,5V angelegt.
- am ST1 PIN3 = 5V angelegt.
- am ST1 PIN4 = GND angelegt.
- alle Jumper (J1-J8) gesetzt.
- Dip-schalter alle OFF
- ST4 Pin5+6 über MAX232n mit dem PC verbunden.
Software:
- Hyperterminal Programm (H-term) mit einer Baud von 4800.
- schicken der HEX Zahlen: 10 82 01 20 01 10 83 (Lesen von Register 1 Sekunde)

Mein Problem: ich bekomme keine Antwort.
Es reagiert auf keiner meiner Telegramme.

Hat jemand eine Idee für mich, wie sehen die Uart Telegramme bei euch aus?

Danke
Aw: Probleme mit der UART Kommunikation
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
30.10.2013, 10:15
Hallo asachs,

Ich habe das Teil nicht, insofern eine theoretische Idee, wo es klemmen könnte:

Meines Erachtens ist Hyperterm nicht das richtige Terminalprogramm, um hexadezimale "Befehlsgruppen" zu übertragen. Wie hast Du die Hexcodes gesendet?
Angenommen Du hast sie so eingetippt (also als Ascii Zeichen) übertragen, wird das Modul das nicht verstehen.
Hier bräuchtest Du ein Terminalprogramm, in dem man Hexcodes eingeben kann und das diese dann überträgt (z.B. mit Docklight ging das mal).
Ich habe mir den Arduino Sketch angesehen (Funktion readRegister), da sieht zudem die Befehlssequenz etwas anders aus als Deine.

Vielleicht hilfts weiter.

Grüße

Kalle Wirsch
Aw: Probleme mit der UART Kommunikation
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
02.11.2013, 18:06
Hallo Herr Wirsch,

danke für die schnelle Antwort.
Es ist zwar eine Idee aber eher unwahrscheinlich.
In meinem Webordner habe ich ein Bild hochgeladen.
Hier kann man sehen wie ich das Telegramm als HEX verschicke.

Hier der Link.
https://dl.dropboxusercontent.com/u/28656923/hterm.jpg

Ich bin für jede Idee dankbar.

Mir gehen die Ideen aus, deswegen habe ich ein neues Modul bestellt.
Ich werde meine Erfolge und Erkenntnisse hier posten.

Danke an der Stelle.
Aw: Probleme mit der UART Kommunikation
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.11.2013, 12:07
Hallo asachs,

die gesendeten Daten sind falsch, so reagiert das Gerät nicht, da es kein Startbyte (0x02) und Endbyte (0x03) innerhalb der übertragenen Daten findet. Für Ihr Vorhaben müssen Sie folgendes senden:

02 01 20 01 03 (alles HEX-Zahlen)

Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: Probleme mit der UART Kommunikation
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.11.2013, 13:59
Guten Tag Herr Sandhorst,

danke für die Antwort.
Leider funktioniert auch dieses Telegramm nicht.
Das Modul reagiert nach wie vor nicht.

Ich bin allerdings verwirrt,
in der Anleitung steht:
"Start und Endbyte sind über 2 Bytes zu codieren, Außerdem muss das MSB bit gesetzt werden. für das Startbyte 0X02 ergibt sich somit: 0X10 und 0X82"

Haben Sie noch eine Idee woran es liegen könnte?

Vielen Dank

Aw: Probleme mit der UART Kommunikation
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
25.11.2013, 12:22
Hallo asachs,

es gibt eine aktualisierte Firmware zum RTC-DCF-Modul. Wir empfehlen diese zu verwenden.

Die Bytes 0x02, 0x03 und 0x10 sind reserviert. Eine 0x02 gibt immer den Start eines Telegramms an, eine 0x03 immer das Ende. Eine 0x10 signalisiert, dass das folgende Byte gesondert zu betrachten ist (siehe Anleitung). Sollen nun z.B. die Minuten auf den Wert 0x02 gesetzt werden, darf nicht einfach 0x02 in das Telegramm eingesetzt werden, da das Modul dieses als Startbyte interpretiert und die vorher empfangenen Daten verwirft. Stattdessen muss dieser Wert mit Hilfe zweier Bytes gesendet werden (0x10 und 0x82). Somit kommt im Telegramm keine 0x02 vor, dem Modul kann aber so trotzdem mitgeteilt werden, dass ein Wert auf 0x02 gesetzt werden soll.



Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: Probleme mit der UART Kommunikation
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
27.11.2013, 00:53
Guten Tag Herr Sandhorst,

nach dem Update funktioniert nun alles.
Vielen Vielen Dank
Die Anleitung ist aber etwas verwirrend.
(untüpisch für ELV)

ich möchte meinen Erfolg gerne posten.

Unter diesem Link findet man eine Schematische Darstellung wie ich es verbunden habe und ein Beispiel für die Sekundenabfrage.

https://dl.dropboxusercontent.com/u/28656923/RTC%20mit%20MAX232n.jpg

MfG Sachs