Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten | FHZ 2000 System | Forum | ELV Elektronik
Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

FHZ 2000 System

Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten

Beiträge zu diesem Thema: 18
Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
07.01.2014, 23:05
Hallo,
ich habe vor kurzen eine FHZ 2000 mit Homputer Studio 4.0 erworben, aber ich kriege es nicht ans Laufen. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Erst dachte ich das es eine alte wäre, aber laut Firmware version muss es eine neue sein, also ohne die alten fehler.

Ich habe alles nach kurzanleitung eingerichtet, anfänglich mit dem alten Softwarestand (irgendwas mid 12XXX) kann ich auch eine Verbindung zur FHZ herstellen (zeigt aktive an), aber das ist auch schon alles was funktioniert. Sobald ich die Software Update geht keine Verbindung meht und beim Compiliren stürt die Software ab.

Nach erneuten Start zeigt er Aktive, aber ohne das eine FHZ da wäre. Wenn ich die neu anmelde stürzt die Software gleich wieder ab.

Sorry schon wieder 23:00Uhr und ich will jetzt nicht mehr, wenn das Fenster auf wäre dann würde das teil schon auf dem Acker liegen. So etwas schlecht gemachtes habe ich für das Geld noch nicht erlebt.

Wenn jemand schon mal einen Tipp hat, oder zufällig ähnliche Probleme hinbekommen hat bitte mal melden. Ansonsten geht es vermutlich Morgen weiter.
Aw: Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.01.2014, 19:25
Hallo Motorradlotze,

kannst du die FHZ2000 über den Browser erreichen? und hast du dort schon alle Einstellungen gemacht (IP der Zentrale)?
Mit freundlichen Grüßen Bernhard Geers
Aw: Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
09.01.2014, 07:23
Hallo,
ja die FHZ ist über den Browser zu erreichen, ich habe eine feste IP (also DHCP aus) und Supmask die in meinen Netzwerkbereich ist. Auch Server und (ich gebe das hier jetzt aus dem Gedächnis an da ich im moment nicht drauf zugreifen kann)der Rechner auf dem die Software Installiert ist wurde mit der richtigen IP angegeben. Beim port habe ich 909 gelassen, da bin ich mir nicht sicher ob das so bleiben muss oder ob hier der Port angegeben werden muss der in der Software beim Rechner steht (irgendwas mit 2101 oder 3101). Zur Information, der Rechner soll eh als Zentrale Laufen.

Die FHZ2000 ist in der Software unter Hardware eingerichtet. Ich habe die Seriennummer sowohl ohne FHZ als auch mit FHZ vorweg und mit bindestrich probiert. Irgendwie kann ich aber in der Alten Software die IP des Rechners (PC als Zentrale nutzen) nicht ändern. Hier steht eine 127.xxxx . Nach Update der Software komme ich da gar nicht mehr dran, hier steht dann ebenfalls die 127. bei Port 909 und dahinter noch ein Feld im dem PC steht. Die Schaltfläche PC alz Zentrale nutzen gibt es dann nicht mehr.

Das komische ist als ich es gestern kurz ausprobieren wollte (ich hatte die FHZ und den Rechner neu gebootet) funktionierte es ohne das ich irgendwas verändert hätte. Davor hatte ich alles Probiert, FHZ neu gebootet, Reset, Rechner neu gebootet, Software neu Insalliert, mit und ohne Update probiert usw.

Allerdings habe ich dann die Software gestoppt um etwas zu ändern, Abspeichern und wollte neu Starten. Dabei ist die Software wieder Abgestürzt. Nach kompletter beendigung über Taskmanager und neustart ging es wieder.

Ich habe es zur kontrolle dann mal Laufen lassen, nach 2 Stunden ging es mit der Schaltsteckdose noch (mehr habe ich zum versuch nicht eingerichtet) und Heute morgen ging es nicht mehr. Beim versuch die Software neu zu Starten wieder Absturz. Nach Neustart über Taskmanager trotzdem keine Funktion. FHZ neu zu Booten oder über Browser zu erreichen habe ich nicht probiert, dazu hatte ich keine Zeit.

Ich bin inzwischen am Überlegen ob ich nicht einfach bei meiner FHZ1300 über USB bleibe, die Funktioniert wenigstens. Kann mir jemand beantworten ob oder wie ich diese mit der Homatic CL Studio Version einrichten kann. Muss ich wegen der Registrierung die FHZ2000 mit dran lassen.

Im moment läuft die FHZ1300 mit der Standart Software, leider sind hier die Gestaltungsmöglichkeiten begrenzt. Da der Monitor im Wohnbereich fest eingebaut ist geht es halt nicht nur um Funktion sondern auch um Optik.

Ich hatte schon letztes Jahr mal probiert die 1300 mit einer Studioversion zu betreiben, leider ohne erfolg da ich das mit dem Treiber (USB als COM) nicht hin bekam. Außerdem habe ich keine Testfase bekommen, die Software ging immer nach Installation (21 Tage Testzeit) und am nächsten Tag oder Start stand dann Testfase abgelaufen. Und für 200 Euro Software kaufen die dann nicht Funktioniert (siehe jetzt), nee da bin ich kein Freund von.

Aw: Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
09.01.2014, 19:11
Hallo,

ich gebe dir mal einen Link, wie ich meine FHZ2000 eingerichtet habe, allerdings nutze ich die HPCL Studio. Aber die Einrichtung sollte unter HPCL Standard nicht anders sein.
Deine Software sollte auf jeden Fall mit 13 beginnen, z.B.
130924, das ist das Herausgabe Datum von hinten gelesen (Ami),
dazu gebe ich dir auch einen Link, bitte vorher alte Software löschen.
127.0.0.1 muss so stehen, Port der Zentrale ist 2110.
Aber in der Einrichtung Browser musst du die IP vom PC der als Zentrale arbeitet eingeben!

http://www.bernhard-geers.de/fhz2000/screenshots.pdf
http://www.bernhard-geers.de/fhz2000/clfhz2000.exe
Link in den Browser kopieren
Die Software bitte nach der Installation Updaten!
bei Fragen melden
Mit freundlichen Grüßen Bernhard Geers
Aw: Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
09.01.2014, 20:12
Hallo,
danke für die Screens, bei mir ist teoretisch alles so eingerichtet. Einzig unter Zentrale steht Ip 127 usw. aber Port auf 909. Wo kann man das den ändern???

Die IP 127 ist ja wohl Localhost, geht das eigentlich auch bei einen großen Netzwerk, bei mir hängen da scon so 10-20 Geräte dran. Oder muss die Zentrale eine feste IP im netz haben.

zu der Software, es handelt sich um eine HPCL Studio Software, die habe ich mit der Zentrale erworben, bzw. ich habe diese nur wegen der Studioversion gekauft.

die REL der Software ist 131216, also zimlich Aktuell.

Aw: Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
09.01.2014, 20:45
Hallo,

also wieso bei dir unter Port der Zentrale die 909 steht, kann ich auch nicht sagen. Normalerweise ist der Port 909 der Port von der FHZ2000.
Du musst aber auf jeden fall in der FHZ2000 Konfiguration, also Server IP, die IP von dem PC eingeben, der als Zentrale arbeitet, nicht die 127.0.0.1, der PC braucht keine feste IP, sie darf sich nur nicht ändern.
Mit freundlichen Grüßen Bernhard Geers
Aw: Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
09.01.2014, 20:58
So,
mit der Standart Software habe ich es jetzt erneut eingerichtet. Ich habe zur zeit allerdings in der Probefase nur eine Steckdose eingerichtet, der rest läuft noch über den alten Rechner mit der FHZ1300. Das werde ich erst umstricken wenn ich genau weiß das es Funktioniert.

Also Installiert, Update die Adresse der Steckdose angelernt und Funktioniert, sie lässt sich schalten. Soweit war ich gestern mit der Studio Software aber auch schon. Und über nacht ging es dann ohne mei zutun nicht mehr.

In der einrichtung das gleiche problem, unter Zentrale steht die IP 127.0.0.1 , Port der Zentrale 909, Zentalentyp PC
Die FHZ ist mit Namen und der Seriennummer eingerichtet.
Unter Eigene IP steht 192.168.178.35 und Port 2101.

Auf der Browserseite der FHZ sind folgende Einträge:
Networsetting
Lan IP Adresse 192.168.178.42
Lan Net Mask 255.255.255.0
Default Gateway 192.168.178.1
Primary DNS Server 192.168.178.1
Secondery 0.0.0.0
DHCP kein Hacken drin
Server IP 192.168.178.35
Server Port 909

und unter Info steht noch Hardwareversion 1 und Firmware 2.0.1

Seltsammer weise mit der Standartsoftware das gleiche Problem, wenn ich die Ausführung beende um etwas hinzuzufügen und anschließend sage Compilieren und übertragen stürzt die Software ab. Es hilft nur noch der Klammergriff. Starte ich die Software dann neu wird im fenster gleich Aktive angezeigt. Ich hatte es aber öfter das hier Aktive angezeigt wird, und wenn ich auf Hardware gehe und unter FHZ schaue ist auch hier ein grünes Aktiv, aber keine FHZ hinterlegt. Die muss ich dann erst wieder hinzufügen.

Also was könnte ich noch falsch machen, ich habe ea auch schon mit einen anderen Rechner probiert, aber ohne erfolg.

Vielleicht auch jemand der mir erklärt wie ich eventuell die Studioversion mit der 1300 USB eingichtet kriege. Diese hat bis jetzt eigentlich immer Funktioniert.
Aw: Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
09.01.2014, 21:08
Hallo,
ich kann ändern was ich will, unter Zentrale bleibt es bei der 127er ip und port 909.

einziger punkt wo ich was zum ändern gefunden habe ist unter Visu und dann unter Verbindung, aber es hat keinen einfluss auf die eingetragene IP

ps. habe dein Katzenbild gesehen und unseren wumer mal hinzugefügt
Aw: Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
09.01.2014, 21:18
und nachdem ich versucht habe in der VISU die IP zu verändern, dazu musste ich die Anwendung stoppen und neu starten, habe ich wieder keinerlei zugriff auf die eingrichtete Steckdose. Auch neu Anlernen geht nicht.
Auch nachdem ich in dem Visu wieder auf Localhost gestellt habe, keine Funktion. Die FHZ ist allerdings in der Software Aktive und kann über Browser angesprochen werden, also verbindung steht.
Aw: Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
09.01.2014, 21:47
Hallo,

in der Visu muss localhost angegeben werden als IP.
Aber was mich stutzig macht ist, warum bei neu einrichten von Modulen das Programm abstürzt.
Ich hab gelesen, dass du auch noch die alte Homeputer Software am laufen hast. Hab ich auch und zwar auf dem gleichen PC wie die HPCL, funktioniert wunderbar. Vielleicht schaltest du die mal ab, ansonsten hab ich im Moment auch keine Idee.
Vielleicht noch mal beim Installieren der Software die FHZ2000 vom Netz nehmen.

PS: Unser Hund Nelly ist mittlerweile verstorben mit 17 Jahren, er hat die Katze Minna groß gezogen.
Mit freundlichen Grüßen Bernhard Geers
Aw: Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
09.01.2014, 22:01
Auf dem anderen Rechner läuft keine HPCL Software sondern die einfache Software die bei der FHZ1300PC dabei ist, Das Funktioniert einwandfrei. Ist aber auch ein völlig anderer Rechner der im moment noch nicht einmal im Netzwerk eigebunden ist.

Meine überlegung war die erworbene CL Studio mit der FHZ1300 zu betreiben, ich bin damals beim Testen aber nicht weiter gekommen da ich den Treiber dafür nicht eingerichtet bekommen habe. Und da ich zu diesen Zeitpunkt keine Freischaltung für die Software hatte konnte ich immer nur bis zum neustart testen, dann konnte ich die Testversion nicht mehr benutzen.

Aber zu der anderen sache, ich werde morgen noch mal die Software wie von dir beschrieben neu Installieren und dazu die FHZ vom Netz nehmen, mal sehen was bei raus kommt.

MFG
Peter
Aw: Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
09.01.2014, 22:09
Das mit dem USB Treiber hab ich schon mal hinbekommen mit irgendeinem speziellen Treiber, fällt mir vielleicht noch wieder ein. Hab das jetzt aber nicht in Betrieb wegen Problemen mit der neuen Software mit FHT80 Modulen.

Viel Glück, bis die Tage
Mit freundlichen Grüßen Bernhard Geers
Aw: Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.01.2014, 12:04
Hallo Zusammen,

siehe auch meinen Beitrag vom 14.12.
http://www.elv.de/topic/fhz2000-funktioniert-mit-fht80b-nicht.html

Ich glaube die 127.xxx kann geändert werden, bin mir aber nicht mehr ganz sicher, habe auch über Tage unzählige Varianten ausprobiert.... Über der Reiter "Homematic" dann "weiter", da sollte dann diese 127.xxx stehen, das mit "localhost" überschreiben, dann weiter oder abbrechen, das Programm stürzt sowieso ab, aber als IP der PC-Zentrale sollte dann beim Neustart "localhost" eingetragen sein.

Viel Glück J. Brinks
Aw: Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.01.2014, 12:33
Hallo,
der Reiter den du meinst ist meines wissens doch nur zur Einrichtung einer CCU bzw. für Homatic. Ich habe aber nur FS20 und entsprechend auch nur eine FHZ dran. Das Programm stürzt in der tat ab und findet natürlich keine Verbindung da ja auch keine CCU vorhanden ist. Ich dachte es liegt genau daran das dass Programm abstürzt.
Ob es mit der FHZ2000 und den 80b Funktioniert weiß ich noch nicht, wie schon erwähnt möchte ich das ganze erst mal stabil mit der Funksteckdose am laufen haben bevor ich mir die Arbeit mache und die ganzen andern Komponenten anmelde.
MFG
Peter
Aw: Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.01.2014, 12:59
Also ich glaube, dass du unter Port der Zentrale nicht die 909 stehen haben darfst, weil da beißt sich was mit der ExecEngine,
so wie ich weiß muss da Port 2110 stehen.
ExecEngine Version, bitte mal überprüfen.

Ist vielleicht der Port 2110 irgendwie im PC, Router, Switch bei dir gesperrt?

ExecEngine
2.53-131122 ist meine
MfG
Bernd
Mit freundlichen Grüßen Bernhard Geers
Aw: Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
04.02.2014, 21:48
Hallo,
da bin ich mal wieder, immer noch mit gleichen Problemen. Ich hatte ja die FHZ auf Kulanz eingeschickt und sie wurde vielleicht überprüft.

Anbei mal eine kleine Anregung an ELV, also ich finde eure Kulanzbereitschaft echt bemerkenswert, aber wenn man so etwas einschickt und wieder zurück bekommt wäre es hilfreich dazu auch eine Mitteilung zu bekommen ob nun ein Fehler Festgestellt wurde oder was auch immer. Einfach zurückschicken ohne jede Bemerkung???

Aber zu dem alten Problem, ich habe die FHZ zurück bekommen und wieder ans Netzwerk angeschlossen, sie wurde auch gleich gefunden und ich konnte über IE Einstellungen vornehmen. Weiter kam ich zeitlich nicht, jetzt 2 Wochen später konnte ich nicht mehr drauf zugreifen. Erst nach einen langen Reset kam ich wieder dran.

Mit der Software Homeputer cl Standard komme ich aber absolute nicht weiter. Alles neu eingerichtet, die FHZ unter Hardware, unter der FHZ die entsprechende IP des Rechners der als Zentrale dienen soll usw. Startet nun die Verbindung zur FHZ so dauert es ein wenig bis es von Gelb auf Grün geht. Sobald aber Grün ist kann ich die Software nicht Comp. ,wenn ich das tue stürzt umgehend die Software ab. Ich muss die FHZ immer erst stoppen, dann geht Comp. und die Verbindung zumindest vorne auf Grün. Ich meine im Reiter FHZ bleibt es aber Gelb.

Visualisierung kann ich dann starten, aber er sendet und empfängt nichts. Die Exeengine ist übrigens ebenfalls Grün, ist das normal wenn man keine CCU oder andere Zentrale als die FHZ einsetzt?

Wenn es sich aufgehängt hat kann ich nicht einmal die Software neu Starten, ich muss immer erst über den Taskmanager noch einige dinge beenden (besonders ärgerlich da dies nicht über die Remotefunktion von Rechner zu Rechner geht).

Den Hacken unter dem ersten Reiter bei der Hardware, von wegen den Rechner als Zentrale benutzen, habe ich erst gar nicht.

Ich weiß nicht mehr weiter.
Aw: Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
05.02.2014, 08:05
Hallo Motorradlotze,

gemäß Rechnungstext wurde kostenlos ein Firmware-Update durchgeführt. Inbegriffen ist natürlich auch ein kurzer Funktionstest, ob die Zentrale nach dem Update erreicht werden kann.

Bezüglich der u.g. Einrichtungsprobleme würden wir empfehlen, einmal direkt auf den Software-Hersteller Contronics zuzugehen. Dort kann Ihnen sicher schnell bei der Einrichtung geholfen werden.



Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: Krieg es nicht zum Laufen, Hilfe erbeten
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
05.02.2014, 08:38
Hallo,
danke für die Info, da bei der Rücksendung keine Rechnung bei war habe ich auch keine Information darüber gehabt.

Ich habe übrigens gestern noch die Software wieder runter geschmissen und alles neu Installiert. Nach der Installation (ohne Updates der Software) konnte ich die FHZ wie in der Anleitung beschrieben einrichten. Unter Hardware und dem Reiter FHZ geht diese nun wie beschrieben auf grün und Aktive. Nun funktioniert auch das Comp. nachdem die FHZ Aktive ist ohne das die Software abstürzt.

Ich hatte dann nur mal eine Schaltsteckdose und ein FHT80B eingerichtet um es auszuprobieren. Die FHT wird nicht empfangen. Meine frage, muss ich die FHTs erst von der alten Zentrale abmelden und nue anmelden lassen damit es geht. Ich habe die FHZ auf 21 gestellt, so wie es auch schon bei der 1300er war.

Außerdem hatte ich zum probieren bei der Schaltsteckdose die gleiche Adresse wie in der 1300er vergeben, müssen diese auch neu angelernt werden. Diese ließ sich nämlich auch nicht schalten.

Oder muss die Homputer cl unbedingt erst ein Update bekommen, ich habe nur Angst das sie dann wieder anfängt abzustürzen.

Weiter bin ich nicht gekommen da schon wieder tiefe Nacht war.

Für Tipps bin ich dankbar.