ISKRA MT174 | ELV Homematic Bausatz Energiesensor für Smart Meter ES-IEC, Stromzählerausleser | Forum | ELV Elektronik
Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Funk-System Homematic

ISKRA MT174

Beiträge zu diesem Thema: 31
1 von 2

ELV Homematic Bausatz Energiesensor für Smart Meter ES-IEC, Stromzählerausleser

Artikel-Nr.: 142148

zum Produkt
ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
20.10.2016, 20:27
Hallo, bekommen leider keine Daten vom Homematic Energiesensor für Smart Meter ES-IEC, ich verwende einen HM-ES-TX-WM mit FW 1.1. Der Zähler ist ein ISKRA MT174
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
21.10.2016, 10:51
Hallo 02287,

hierzu sollte Ihnen dieser Thread weiterhelfen.


Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
21.10.2016, 20:41
Hallo alle,

mein Zähler ist ein ISKRA MT174-D1A52-M3K03.

Auf der CCU2 ist die FW 2.21.10
Firmware des HM-ES-TX-WM auf V 1.2 update durchgeführt, von der CCU HM-ES-TX-WM gelöscht, HM-ES-TX-WM auf Werkseinstellung rückgesetzt, neu an die CCU angelernt. Die Einstellungen neu durchgeführt

Geräteparameter:
Baudrate: 300
Zeichenformat: 1_7D_1P_E_1S
Energiemodus: Netzspannung
Protokollmodus: Modus A - bidirektional ohne Geschwindigkeitsumschaltung
Anzahl der Abfragen: 1

CH1:
TX Differenz Leistung: nicht benutzt
Sensor-Typ: IEC
Ident. der Leistung: 1.7.0
Ident. des Zählerstandes: 1.8.0

CH2:
TX Differenz Leistung: nicht benutzt
Sensor-Typ: IEC
Ident. der Leistung: 2.7.0
Ident. des Zählerstandes: 2.8.0
Aber leider keine Daten im „Control“

Warte bereits seit Monaten auf eine Lösung, wer kann bitte helfen!

Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
04.11.2016, 16:23
Hallo 02287,

die genannten Einstellungen sind soweit korrekt.

Geräteparameter:
Baudrate: 300
Zeichenformat: 1_7D_1P_E_1S
Energiemodus: Netzspannung
Protokollmodus: Modus A - bidirektional ohne Geschw.umschaltung
Anzahl der Abfragen: 1

CH1:
TX Differenz Leistung: nicht benutzt
Sensor-Typ: IEC
Ident. der Leistung: 1.7.0
Ident. des Zählerstandes: 1.8.0

CH2:
TX Differenz Leistung: nicht benutzt
Sensor-Typ: IEC
Ident. der Leistung: 2.7.0
Ident. des Zählerstandes: 2.8.0


Sollte der Betrieb weiterhin nicht möglich sein, empfehlen wir Ihnen Sensor und Sendeeinheit für eine Überprüfung zurückzusenden.


Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
25.02.2017, 20:56
geht es jetzt

habe das selbe Problem Iskra 173
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
29.01.2018, 21:20
Hallo Leute!

hab mir das Teil HM-ES-TX WM jetzt auch besorgt und bei mir funktioniert es auch nicht .... gibt es hier schon eine Lösung oder haben alle die einen ISKRA Zähler haben das Teil schon entsorgt?

lg
Christian
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
14.09.2018, 22:01
Habe denselben Zähler ISKRA MT174-D1A52-M3K03 und alle möglichen Optionen probiert, nichts funktioniert.

Blinkcode rot, 1x lang dann 3x kurz.



Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
15.09.2018, 08:30
Das Ding macht möglicherweise eh keine Freude an einem MT174.

Ich habe den identen Zähler, dazu aber einen USB-Lesekopf an einem RPi-Zero hängen. Das Auslesen klappt an sich damit einwandfrei aber: die relevanten Werte wie "aktueller Verbrauch/Einspeisung in Watt" wird von dem Zähler (in dieser Version) nicht zur Verfügung gestellt, obwohl es die Regsiter dazu in der Doku gibt.

Will man die aktuellen Watt haben hilft nur das blinken der Impuls LED auszuwerten.

Alles was mein Iskra liefert sind die Zählerstände (und monatliche Historie) - die Ausgabe für den Lesekopf war daher eine Fehlinvestition, weil jetzt wird es eine Bastellösung per GPIO Pin (Lichtimpuls erfassen und die Zeit zum nächsten Stoppen, dann 3600/(gemessene Zeit) = Watt. Die Richtung bleibt aber offen...
Der MT174 kann es zwar (hier eine Doku - englisch), aber nicht in der Ausführung wie es scheint - oder der Stromanbieter hat Sperrmöglichkeiten...
Ein Kluger kann sich leicht dumm stellen - umgekehrt wird es schwierig.
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
29.07.2019, 16:45
Hallo da es jetzt eine neu FW gibt möchte nochmals nafragen wie der aktuelle Status ist.

mein Zähler ist ein ISKRA MT174-D1A52-M3K03.
Die RaspMatic hat die FW 3.47.10.20190713
Firmware des HM-ES-TX-WM ist die V2.2 verwende Energy – Sensor for Smart Meter
Meine Einstellungen sind:
Geräteparameter:
Baudrate: 300
Zeichenformat: 1_7D_1P_E_1S
Energiemodus: Netzspannung
Protokollmodus: SML-Protokoll
CH1:
TX Differenz Leistung: nicht benutzt
Identifikationskennzeichnung der Leistung: 1.7.0
Identifikationskennzeichnung des Zählerstandes: 1.8.1

CH1:
TX Differenz Leistung: nicht benutzt
Identifikationskennzeichnung der Leistung: 1.8.0
Identifikationskennzeichnung des Zählerstandes: 2.8.1


Ich bekomme das ganze nicht zum laufen kann mir wer bitte weiterhelfen!
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
29.07.2019, 19:17
Probiere es mal mit:
Protokollmodus: Modus C
CH1:
Identifikationskennzeichnung der Leistung: 1.7.0
Identifikationskennzeichnung des Zählerstandes: 1.8.0
CH2:
Identifikationskennzeichnung der Leistung: 2.7.0
Identifikationskennzeichnung des Zählerstandes: 2.8.0
Die anderen Einstellungen sind OK.
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
31.07.2019, 13:08
Hallo danke für die rasche Antwort. nur leider passiert gar nichts! wie machst du dei Abfrage? Ich mache diese wie folgt:

Bedingung: Wenn...
Geräteauswahl HM-ES-TX-WM MEQ0705583:1 IEC Leistung bei im Wertebereich / mit Wert von 1.00 W bis kleiner 0.00 W bei Änderung auslösen
Aktivität: Dann...Vor dem Ausführen alle laufenden Verzögerungen für diese Aktivitäten beenden (z.B. Retriggern).
Systemzustand IEC_Bezug sofort 0.00
Vieleicht stehe ich auf der Leitung :D
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
31.07.2019, 20:59
So ganz habe ich noch nicht verstanden, was das Problem ist bzw. was Du vor hast. Du musst den HM-ES-TX-WM so parametrieren, dass er die Werte vom Zähler erfassen kann. Mit den von Dir oben genannten Parametern kann das nicht funktioniert haben. Geht es mit den von mir vorgeschlagenen Parametern? Ob die Daten erfasst werden, sieht man nach einem Druck auf die linke Taste auf dem Display vom HM-ES-TX-WM. Außerdem müssen die Werte auf der CCU unter "Status und Bedienung" - "Geräte" - "HM-ES-TX-WM MEQ0705583" zu sehen sein.
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
01.08.2019, 20:56
Wenn der HM-ES-TX-WM überhaupt keine Daten erfassen kann, dann solltest Du zunächst den Hardware-Selbsttest durchführen. Dazu die linke Taste am Gerät beim Einlegen der Batterien so lange gedrückt halt, bis das Display "test" zeigt. Wird der Auslesekopf dann auf eine Spiegel gehalten, so muss die Displayanzeige hochzählen, ohne Spiegel muss sie stoppen.
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
02.08.2019, 23:42
Hallo danke erst mal für deine Geduld, ich habe den Selbsttest durchgeführt zählt schon bis 9 und fängt wieder bei 0 an usw. Ohne Spiegel bleit die Ziffer sofort stehen. Habe genau deine Einstellungen übernommen, leider ohne Erfolg:(

Folgende Einstellung:
Baudrate 300Baud
Zeichenformat des Verbrauchszählers:1_7D_1P_E_1S
Energiemodus des Verbrauchszählers: Netzspannung
Protokollmodus des Verbrauchszählers:Modus c biddirektionale mit Geschwindigkeitsumschaltung
Anzahl der Datenabfragen pro Senderaster:1
Ch1: TX Differenz Leistung: nicht benutz
Identifikationskennzeichnung der Leistung: 1.7.0
Identifikationskennzeichnung des Zählerstandes: 1.8.0
Ch2: TX Differenz Leistung: nicht benutz
Identifikationskennzeichnung der Leistung: 2.7.0
Identifikationskennzeichnung des Zählerstandes: 2.8.0

Wenn ich die linke Taste kurz drücke sehe ich folgendes am Display
Cn00
CAPF
Cn00 +Led grün leuchtet
----
P1
----
P2
----
Cn00
CAPF
Cn00 +Led grün leuchtet
----

Detail am Rande, ich aus Österreich und auf meinem Zähler steht folgeder OBIS Code
1.8.1 Wirkenergie Versorger an Kunden
2.8.1 Wirkenergei Kunde an Versorger

Mit einem seriellen Auslesekopf und Meter Test kann ich den Zähler auslesen
(Davon hätte ich auch ein File falls es weiterhilft)

Vielleich kann mir ja doch noch wer weiterhelfen:D

Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
03.08.2019, 09:13
Hallo 02287,

das sind ja einige sehr wichtige Informationen! Österreich ist etwas speziell, es gibt Zähler, bei denen die Daten mit AES-128 verschlüsselt werden. Davon würde ich in Deinem Fall aber nicht ausgehen, da Meter Test ja funktioniert hat. Auch die grüne LED nach Cn00 deutet darauf hin, dass die Kommunikation schon mal grundsätzlich funktioniert. Bitte sende mir das Logfile an Schkopau?habmalnefrage.de (Fragezeichen durch @ ersetzen).

Gruß

Schkopau
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
03.08.2019, 10:54
Quatsch: Ö ist nicht speziell, bin selber von da und habe einen Iskra MT174... ich lese ihn ganz einfach mit einem RPi-Zero aus (sind leider nur die Zählerstände möglich!), einfachste serielle Übermittlung. Nur ist mein Lesekopf halt kein HM Produkt, sondern ein "normaler" Umsetzer auf USB.
Einzige Besonderheit: Der Iskra schickt nicht alle 3s ein Telegramm, sondern nur auf Aufforderungssequenz!

des Iskra wird hier leider meist nur als Elektronischer ZweirichtungsZÄHLER eingesetzt und nicht als Smartmeter, d.h. der wirklich sinnvolle und wichtige Wert: "aktueller Verbrauch in Watt" ist NICHT vorhanden...
(für den muß der RPi die Blink-LED auswerten - und für die Stromrichtung noch das Display!)

Edit: im neuen ELV Heft ist darüber ein sehr guter Beitrag!
Ein Kluger kann sich leicht dumm stellen - umgekehrt wird es schwierig.
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
03.08.2019, 11:39
Hallo rainmaker,

die Übertragung nach dem AMIS-Standard ist durchaus eine Besonderheit, die es so nur in Österreich gibt, ebenso wie SML wohl nur in Deutschland genutzt wird. Ich gehe allerdings auch davon aus, dass der vorliegende MT174 nicht AMIS nutzt, sondern nach dem ganz normalen Modus-C Verfahren arbeitet. Dies benötigt immer die Aufforderungssequenz. Etwas außergewöhnlich ist allerdings, dass die üblichen OBIS-Kennziffern 1.8.0 und 2.8.0 offensichtlich nicht enthalten sind, sondern wohl 1.8.1 und 2.8.1 verwendet wird. Wenn aber ein Logfile vorhanden ist, dann muss man nicht verschiedene ausprobieren, sondern sollte darin sehen können, welche Daten unter welcher ID verfügbar sind.

Gruß

Schkopau
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
04.08.2019, 11:18
Also der AMIS Standard ist mir noch nicht untergekommen aber egal.

Ja, die Startaufforderung ist nötig, und ja, ein 1.8.0 und 2.8.0 ist nicht enthalten, was aber an der verwendeten SW Version des Netzbetreibers liegt, der unsinnigerweise hier Sparversionen verwendet.

Unter der Annahme, daß der Versorger beim Fragesteller hier ähnlich agiert könnte ein Logfile so aussehen (das ist jenes von mir von vor 5 minuten:
/ISk5MT174-0001
F.F.0(0000000)
0.0.0(12345678)
0.1.0(15)
0.1.2*15(1908010000)
0.1.2*14(1907010000)
0.1.2*13(1906010000)
0.1.2*12(1905010000)
0.1.2*11(1904010000)
0.1.2*10(1903010000)
0.1.2*09(1902010000)
0.1.2*08(1901010000)
0.1.2*07(1812010000)
0.1.2*06(1811010000)
0.1.2*05(1810010000)
0.1.2*04(1809010000)
0.1.2*03(1808010000)
0.1.2*02(1807091004)
0.1.2*01(1807091001)
1.8.1(000387.8*kWh)
1.8.1*15(000xxx.5*kWh)
1.8.1*14(000xxx.9*kWh)
1.8.1*13(000xxx.9*kWh)
1.8.1*12(000xxx.8*kWh)
1.8.1*11(000xxx.7*kWh)
1.8.1*10(000xxx.1*kWh)
1.8.1*09(000xxx.3*kWh)
1.8.1*08(000xxx.8*kWh)
1.8.1*07(000xxx.7*kWh)
1.8.1*06(000xxx.7*kWh)
1.8.1*05(000xxx.9*kWh)
1.8.1*04(000xxx.7*kWh)
1.8.1*03(000xxx.7*kWh)
1.8.1*02(000xxx.0*kWh)
1.8.1*01(000xxx.0*kWh)
2.8.1(000xxx.3*kWh)
2.8.1*15(000xxx.3*kWh)
abbruch dahinter kommt leider nichts mehr, was interessant ist, nur mehr die Monatswerte für die Einspeisung....

ich selber werte davon nur die 1.8.1. und die 2.8.1 aus, also den aktuellen Zählerstand - mehr ist nicht zu holen leider.

und wenn ich rate und der Name des Fragenstellers ist dessn Vorwahl seines Heimatortes, dann hat er den selber Netzbetreiber wie ich und ich habe mit dessen Verantwortlicher für Zählerfragen (2nd level) bereits darüber am Telefon geplaudert (eine sehr nette Dame!).
Will man was sinnvolles haben, müßte man sich einen eigenen zusätzlichen Smartmeter einbauen, der dann halt nicht Verrechnungszwecken dient, sondern nur dem Monitoring. Dagegen spricht leider die Wirtschaflichkeitsrechnung...

Ich quäle mit daher weiter mit Fotos vom Display und Stoppen von Impuls-LED-intervallen ab. (Bei 1000I/kWh ist das im kleinen Watt-Bereich rund um den Nullpunkt Bezug/Einspeisung eine Quälerei. Bei 10W würde es 6 Minuten dauern, bis die LED wieder mal blinkt...
Ein Kluger kann sich leicht dumm stellen - umgekehrt wird es schwierig.
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
07.07.2020, 18:55
Kann mir jemand sagen ob man über die IR-Schnittstelle am Iskra-Zähler unabsichtlich etwas verkonfigurieren kann bzw. ob das Auslesen mit dem ES-IEC-Lesekopf irgendwelche "Datenspuren" hinterlässt?

Laut meinem Stromanbieter ist es nicht zulässig diesen mittels der IR-Schnittstelle auszulesen - ich würds trotzdem gerne versuchen ;-)
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
07.07.2020, 20:15
Die Auskunft von dem Stromanbieter ist etwas merkwürdig, ich vermute, dass der Mitarbeiter sich nicht wirklich damit auskennt, worum es sich bei der IR-Schnittstelle handelt. Grundsätzlich kann es möglich sein, dass über die Schnittstelle auch eine Konfiguration vorgenommen werden kann. Aus nachvollziehbaren Gründen erfolgt dies dann aber auf einer anderen Kommunikationsebene, die sich deutlich von der einfachen Info-Kommunikation unterscheidet. Sicherheitsmechanismen mit Passwörtern etc. dürften es bestenfalls bei Aufwendung von viel krimineller Energie erlauben etwas umzukonfigurieren. Das dies aus versehen passiert halte ich für ausgeschlossen. Ob der Zähler die Kommunikation protokolliert, kann ich nicht sicher ausschließen, sehr wahrscheinlich ist es nicht. Wie sollte die Information darüber auch zum Energieversorger kommen?
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.07.2020, 06:30
Ja glaube auch dass sich der Mitarbeiter nicht wirklich auskennt damit. Was er mir aber dann doch mitgeteilt hat, ist dass das zukünftige Smartmeter (wird in den nächsten Jahren bei uns ausgetauscht) dann eine Kundenschnittstelle haben wird (irgendwas mit Telefonstecker hat er da gelabert...???). Auf der NetzOÖ-Seite (ich bin aus NÖ) wiederum habe ich gelesen dass man die zugangsdaten für die IR schnittstelle anfordern kann.
https://www.netzooe.at/Themen/Information/smart-meter/System
Kapitel "Kundenschnittstelle"
 
Der Zeitpunkt der letzten Auslesung könnte möglicherweise beim Ablesen durch den Stromanbieter (habe keine Selbstablesung) mitausgegeben werden..
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.07.2020, 09:05
Es besteht natürlich auch noch die Möglichkeit dass die Zähler inzwischen passwortgeschützt sind - habe ihn erst vor kurzem erhalten wegen der neuen PV-Anlage
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.07.2020, 15:56
In Österreich ist die Situation nicht ganz so einfach. Bei einem MT174 gehe ich davon aus, dass die Kommunikation genauso wie bei den in Deutschland verbauten Geräten nach dem in der EN62056-21 beschriebenen Modus C erfolgt. Dabei gibt der Zähler die Daten auf Anforderung als ASCII Klartext aus. Der Inhalt ist nicht einheitlich, Zählerstände sind immer enthalten, wenn auch mit teilweise nicht sehr hoher Auflösung. Der Momentanwert der Leistung ist aber z. B. nicht immer enthalten.

Die bei neueren Zählern in Österreich genutzten Protokolle AMIS und Idis CII werden vom HomeMatic Zählersensor gar nicht unterstützt
Aw: ISKRA MT174
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.07.2020, 20:09
Oje, ist da ein Upgrade absehbar, für die neuen AMIS-Smartzähler? Ich hoffe sehr darauf, denn angeblich wird in den nächsten 2-3 Jahren umgestellt bei uns.
Ansonsten muss ich eine andere Bastellösung (Raspberry?) finden oder ich baue hinter dem Zähler noch das Smartmeter von Fronius (Wechselrichter auch von Fronius) ein. Über den Datenmanager im Wechselrichter lässt sich direkt das Smartmeter (via Bus-Leitung) einbinden und bietet dann eine komfortable Produktion/Einspeisung/Bezug-Visualisierung inkl. guter Thirdparty-App. Die Daten lassen sich dann auch von der Homematic holen (mache ich mit der Produktion bereits).

https://www.fronius.com/de/solarenergie/produkte/alle-produkte/anlagen-monitoring/hardware/fronius-smart-meter/fronius-smart-meter-50ka-3

Leider ist das Teil auch nicht ganz billig und außerdem befindet sich der Zähler etwas weit weg vom Wechselrichter - was eine mühsame BUS-Verkabelung über mehrere Dachböden und durch 2 Decken bedeuten würde.

Falls es vielleicht andere (WLAN-)Zählerlösungen geben sollte, die man mit Homematic ausgelesen werden kann, lasst es mich bitte wissen.
1 von 2