Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Homematic IP Hausautomation

Hydraulischer Abgleich, Gruppenfunktion, Ventile öffnen

Beiträge zu diesem Thema: 2
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

Homematic IP Smart Home Fußbodenheizungsaktor – 12-fach, motorisch, HmIP-FALMOT-C12

Artikel-Nr.: 153621

zum Produkt
Hydraulischer Abgleich, Gruppenfunktion, Ventile öffnen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
20.11.2020, 17:47
Hallo,

Leider hat mich meine Suche und das Lesen mehr verwirrt als Klarheit gebracht. Ehrlich gesagt gibt es sehr logische Erklärungen für viele Vorgehensweisen, die sich aber widersprechen.

Heute: existierende FBH über 3 Stockwerke/Verteiler mit Raumthermostaten. Oft mit mehreren Kreisläufen pro Raum und Thermostat.

Gerne würde ich mit der Umrüstung des obersten Stockwerks mit FALMOT starten. Scheinbar öffnen dann manche Personen die Rücklaufventile komplett und heben damit den existieren hydraulischen Abgleich auf und andere lassen die Rücklaufventile as it. Da es das oberste Stockwerk ist würde ja wahrscheinlich für Stockwerk 1 und 2 kein Unterschied bestehen, oder?

Was wäre denn das "standard Vorgehen"?

Wie ändert sich dies wenn später Stockwerk 1 und 2 dazu kommen? Wird der automatische Abgleich dann über alle 3 FALMOT passieren? Automatisch?

Und bringt es dann einen grossen Mehrwert die Pumpe auch noch an zu steuern?

Vielen Dank fürs Lesen und (hoffentlich) Antworten

Patrick
Aw: Hydraulischer Abgleich, Gruppenfunktion, Ventile öffnen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
15.04.2021, 16:20
Hallo,
ja DAS würde mich auch interessieren ;-)
Hintergrund: auch ich habe für das Ergeschoss und die erste Etage mich dafür entschieden. Auch wenn bei jeweils 4 Heizkreisläufen pro Etage so ein 12er Fußbodenheizungsaktor "überdimensional" ist.
Aufgrund einer Fördermaßnahme hatte ich eine Firma da, die ich dann darauf ansprach, dass ja eigentlich dieser hydraulische Abgleich bei dem System nicht mehr nötig sei. Aber leider wusste dort keiner was darüber und da ich die Förderung nur bekomme mit Berechnung und Einstellung des hydraulichen Abgleichs habe ich diesen dann machen lassen.
Vorher fand ich dieses Homatic IP System toll, aber mit dem hydraulichen Abgleich scheint die Funktion beeinträchtigt. Ich hatte das System so eingestellt, dass z. B. morgens gegen 8 Uhr das Bad eine Temperatur von 22 Grad hat. Da ich davon ausgehe, dass jede Heizung ja so seine Zeit braucht um den Raum warm zu bekommen, habe ich die "Startzeit" für die 22 Grad auf 7 Uhr gesetzt. Das klappte vorher super, mit dem Abgleich aber überhaupt nicht mehr^^. Selbst um 9 Uhr habe ich immer noch keine 22 Grad und das obwohl ich die "Startzeit mitlerweile auf 6 Uhr gestellt habe.
Daher habe ich den "Verdacht" das die Variante *Manche drehen die Durchflussmenge ganz auf, da das System ja lernfähig ist und der Durchfluss dann durch den FALMOT gesteuert wird.* vielleicht die richtige ist.
Ich hoffe diese Frage kann mal jemand richtig beantworten ;-)
Gruß
Der Pinzel
Profil erstellen