Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Lichtsteuerung

HmIP-FSI16 mit Wandthermostat koppeln - Fragen zu Modulauswahl, Direktverbindung, Einschaltzeitlimitierung

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 5

Homematic IP Smart Home Schaltaktor mit Tastereingang (16 A) HmIP-FSI16, Unterputz

Artikel-Nr.: 154346

zum Produkt
HmIP-FSI16 mit Wandthermostat koppeln - Fragen zu Modulauswahl, Direktverbindung, Einschaltzeitlimitierung
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.10.2021, 13:59
Hallo,

ich möchte das alte batteriebetriebe Wandthermostat meiner Gasetagenheizung ersetzen.
Ganz klassisch wird die Heizung über ein 230V Relais ein-/ausgeschaltet und die Heizung läuft solange bis das Relais geschlossen ist.

Ich würde das gerne durch ein HmIP-WTH-B und den verlinkten Aktor verwenden.

Dabei ergeben sich für mich offene Punkte:

- Gibt es ein anderen Aktor um das Relais potentialfrei zu schalten, wie es das aktuelle Thermostat macht?
Oder ein Modul ähnlich dem "Relais-Schaltmodul RSM1" nur für 230V?

- Eine Direktverbindung zwischen den Teilen kann ich nur mittles einer CCU oder ähnliches herstellen, richtig?
Bliebt die Verbindung auch bestehen falls die CCU ausfällt?

- Kann man eine maximale Einschaltzeit bei diesem Aktor einstellen (um Verbindungsproblemen und ähnliches vorzubeugen)?

Danke
Aw: HmIP-FSI16 mit Wandthermostat koppeln - Fragen zu Modulauswahl, Direktverbindung, Einschaltzeitlimitierung
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.10.2021, 14:31
Hallo ar,

als 1. muss man abklären, wie die Ansteuerung der Gastherme erfolgt. Über Relais/Schütz ist schon klar, aber wird für das Steuersignal EIN/AUS.... für die Gastherme auch die 230VAC benötigt oder soll/muss diese komplett potentialfrei sein, weil lediglich eine aus der Gastherme kommende Spannung (Art, Höhe) durchgeschaltet wird. Ob AccesPoint oder CCU3, in beiden Fällen kann man die Systemkonfiguration so aufbauen, dass auch bei Ausfall der Zentrale(n) die Funktion weiterhin aufrecht erhalten bleibt.
Der HmIP-FSI16 als Aktor schaltet immer 230VAC heraus und ist nicht potentialfrei. Für das schalten von Kleinspannung gibt es z.B. den HmIP-PCBS/PCBS2. Als Wandthermostat würde ich Dir den HmIP-WTH-2/STH/STHD oder den HmIP-BWTH empfehlen.
Viele Grüße..elkotek
Aw: HmIP-FSI16 mit Wandthermostat koppeln - Fragen zu Modulauswahl, Direktverbindung, Einschaltzeitlimitierung
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.10.2021, 17:05
Hallo elkotek,

leider war ich etwas ungenau - das Steuersignal sind auch direkt 230V.

Wie die Schaltung im Heitzungssteuergerät genau ist, hab ich mir noch nicht angesehen.
(Ob es direkt die Phase ist oder noch eine Vorschaltung gibt)

Das Wandthermometer hat auf der HV Seite nur das Relais und die Klemmen. Keinerlei Snubber oder ähnliches.
Der Ausgang ist für 24-250VAC und 10 (5)A spezifiziert.

Ich würde den HmIP Aktor über die 230V aus dem Steuersignal versorgen, den Ausgang zum Durchschalten verwenden und den Neutralleiter auch direkt bei der Heizung anhängen. Ob die 0,25W Leistungsaufnahme in Ruhebetrieb bzw. die max. 16mA Stromaufnahme des Aktors von der Heizungssteuerung getragen werden kann ist noch zu prüfen.

Die Alternative ist es wirklich einen HmIP Actor mit potentialfreien 230V Relais zu nutzen. Ich bin nicht fündig geworden. Gibts sowas?
HmIP-PCBS mit 230V relais. Das RSM1 wäre identisch zu dem was in dem Wandthermometer verbaut ist, aber eben nicht für 230V zugelassen.

Was ist am HmIP-WTH-2 bzw. HmIP-BWTH besser als an dem HmIP-WTH-B?
Aw: HmIP-FSI16 mit Wandthermostat koppeln - Fragen zu Modulauswahl, Direktverbindung, Einschaltzeitlimitierung
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.10.2021, 17:24
Hallo ar,

ein HmIP-Aktor mit 230VAC-fähigen Kontakten (potentialfrei) ist der HmIP-WHS2. Für die Betriebsspannung und zu schaltende 230VAC Spannung das gleiche Leitungspaar (L...N) wie die Gastherme verwenden. Der HmIP-WTH-B (basic) ist gerätetechnisch und optisch ein Exote im HmIP-Programm. Unterschied…z.B. nicht in ein Standard-Installationsprogramm integrierbar, kein Netzteil nachrüstbar, Display Qualität läßt zu wünschen übrig..
Viele Grüße..elkotek
Aw: HmIP-FSI16 mit Wandthermostat koppeln - Fragen zu Modulauswahl, Direktverbindung, Einschaltzeitlimitierung
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.10.2021, 19:21
Hallo elkotek,

danke, das sieht ja perfekt aus. Leider hab ich das selber nicht gefunden.

Dann werde ich mir die HmIP-WTH-2 und HmIP-WHS2 besorgen.



Danke