Homematic IP Bausätze

Lässt sich nicht anlernen

Beiträge zu diesem Thema: 10
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

ELV Homematic IP Komplettbausatz Schaltplatine HmIP-PCBS, für Smart Home / Hausatomation

Artikel-Nr.: 150775

zum Produkt
Lässt sich nicht anlernen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
22.06.2018, 17:28
Hallo

ich habe die Funkplatine auf gelötet und das Modul an eine Batterie (6V Akkupack) angeschlossen. Nach dem Start wird mir der Anlernmodus signalisiert, aber es läst sich nicht anlernen. Auch nicht wenn ich ganz nah an die CCU2 gehe. Hat da jemand vllcht ne Idee warum das Anlernen nicht funktioniert. Wäre für jeden Tip dankbar.

Gruß
Charly
Aw: Lässt sich nicht anlernen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
22.06.2018, 20:14
Hallo Charly,

gehe einmal wie folgt vor.
1. Modul nochmals von der Betriebsspannung trennen
2. Danach Modul nochmals auf Werkseinstellung zurücksetzen gemäß Pkt 8/Seite 21….der Bedienungsanleitung
3. Betriebsspannung wieder trennen
4. Betriebsspannung wieder zuschalten --> LED orange blinkt jetzt ca. alle 6 sec kurz auf. ..dies ist der Indikator für „Bereit zum Anlernen“
5. Innerhalb der nächsten 1 min den Anlernvorgang auf der WebUI…Variante "3" starten
6. 60 sec abwarten, dann im Posteingang nachsehen -->(1)

Gruß elkotek
Viele Grüße..elkotek
Aw: Lässt sich nicht anlernen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
22.06.2018, 21:42
Hallo elkotek,

danke für Deine schnelle Antwort. Ich hab den Werksreset jetzt 3mal gemacht. Immer startet das Modul neu, die grüne LED leuchtet kurz auf dan blinkt ca. alle 10s die orange LED. Das Modul ist somit im Anlernmodus. Wenn ich in der WebUI das Anlernen für HmIP starte passiert die ganze Minute lang nichts. Da ich eine Rasperymatic laufen habe dauert das Anlernen normalerweise nur ein paar Sekunden und das neue Gerät wird anders als bei der orig. CCU2 sofort angezeigt. Um die Zentrale zu überprüfen habe ich jetzt auch eine Steckdosen-Schalter resetet und wieder angelernt. Und es hat genau so flott wie immer funktioniert. Ich hoffe doch nicht das mit dem Funkmodul was faul ist. Kann man das überprüfen?

Gruß Charly
Aw: Lässt sich nicht anlernen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
23.06.2018, 09:03
Hallo Charly,

die gemachten Angaben bezogen sich auf die CCU2/FW2.31.25. Lt. Software-changelog soll ab FW 2.27.7 die Integration des HmIP-PCBS möglich sein. Ob mit Deinem Raspi die gleichen Voraussetzungen vorliegen kann ich nicht sagen.

Was Du jedoch noch einmal versuchen kannst ist, das Anlernen durch direkte Eingabe von KEY und SGTIN durchzuführen…
1. Modul von der Betriebsspannung trennen
2. Eingabe von KEY und SGTIN in die WebUI-Oberfläche..Anlernen
3. Modul nun mit Spannung versorgen –-> starten des Anlernvorganges –-> LED orange blinkt ca. alle 6 sec kurz auf
4. Button "HmIP-Gerät anlernen"....betätigen

Oder..wenn Du einen HAP hast, versuche damit einmal testweise den Anlernvorgang….
Gruß elkotek
Viele Grüße..elkotek
Aw: Lässt sich nicht anlernen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.11.2018, 18:48
Hallo,

Ich habe das gleiche Problem und all diese Lösungswege versucht. Gubt es weitere Ideen und Lösungen?

Danke

Gruss
Stork
Aw: Lässt sich nicht anlernen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.11.2018, 19:59
Hallo guny74,

gehe nocheinmal wie folgt vor:

1. Zur Sicherheit nochmals den HmIP-PCBS manuell auf Werkseinstellung zurücksetzen
2. Danach wieder von der Betriebsspannung trennen!!!
3. WebUI-Oberfläche offiziell mit ABMELDEN beenden...nicht mit Browser (X)
4. Danach nochmals den Browser cache leeren, damit auch mögliche Reste sicher entfernt wurden
5. Sinnvoll..jetzt nochmals die CCU2 neustarten --> von der Betriebsspannung trennen und neu ANMELDEN mit Admin
5. Während dieser Vorgehensweise...darf die Betriebsspannung am HmIP-PCBS nicht anliegen
5. Anlernvorgang starten---> 10 sec warten, danach erst die Betriebsspannung an den HmIP-PCBS anlegen...Anlernvorgang läuft -->Posteingang(1).

Gruß elkotek
Viele Grüße..elkotek
Aw: Lässt sich nicht anlernen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.11.2018, 21:37
Hallo,

vielen Dank für die Anleitung. Leider hat es (mehrfach) auch nicht geklappt. Entweder ist wieder der Bausatz defekt, oder es ist etwas anderes.

In einem anderen Beitrag habe ich gelesen, dass es "nur" mit Netzteil statt Batterien geklappt hat. Könnte das noch nen Punkt sein ? Sollte eigentlich ja auch mit 9 V passen.

Gruss
Guny
Aw: Lässt sich nicht anlernen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
12.11.2018, 00:04
Hallo guny74,

das ist schon richtig. Für den Dauerbetrieb ist die Verwendung einer 9V-Blockbattreie nicht geeignet. Bei 9VDC beträgt die Stromaufnahme..ohne Relais und LED..bereits ca. 20 mA, mit Relais und LED bis zu 45mA. Damit wäre ein typischer 9V-Block mit 600mAh bereits im Ruhebetrieb nach ca. 30Std. --> ca. 1 Tag leer.
Für Test und Inbetriebnahme kann dieser aber durchaus verwendet werden..selbst bei einem Innnenwiderstand von 10Ohm wäre die notwendige Mindestspannung von 5VDC immer noch gegeben.
Überprüfe nocheinmal Deinen Bausatz auf evtl. fehlerhafte Lötstelle. Technisch gesehen gibt es keinen Grund, dass der Anlernvorgang über Variante "3" nicht erfolgreich durchgeführt werden kann.

Gruß elkotek
Viele Grüße..elkotek
Aw: Lässt sich nicht anlernen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
13.11.2018, 18:41
Hallo,

danke für die Info.

Also ich habe die vorsichtig zwischen den Lötstellen "sanft" gekrazt" und plötzlich ging es, obwohl man direkt nichts sehen könnte.

Danke.

Jetzt ist meine Frage: Ich finde meine Anwendungsfall nicht ganz beschrieben: Möchte ne Lichterkette (max 30V) schalten mit dem Mini-Relais, aber finde nur eine Variante, wo die Last aus der Betriebsspannung geschaltet wird. Aber die kann ja max 25v sein, aber die Lastschaltung kann bis zu 30 V sein...also muss es ja noch ne andere Anschlussvariante geben.

Vielen Dank.

MfG
Guny

P.S. Habe mir schon den "Online Artikel gekauft...leider ohne Erfolg
Aw: Lässt sich nicht anlernen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
13.11.2018, 19:00
Hallo guny74,

Du hast doch ein Relais mit einem potetialfreien Kontakt. Damit kann doch einfach ein Elektroverbraucher angeschlossen werden. Woher Du die dafür notwendige Spannung nimmst, spielt dabei keine Rolle. Lediglich die zulässige Kontkatbelastung --> siehe Datenblatt ..sollte beachtet werden.
Beide Spanungsquellen..für den Schaltaktor und für den Elektroverbraucher können unabhängig voneinader sein. Denke daran..nur eine 9V-Batterie für die Speisung des Schaltaktors zu nehmen geht nur bedingt. Ohne Relaisansteuerung --> Lebenszeit ca. 30 Std. mit angezogenen Relais ca. 15 Std.

Gruß elkotek
Viele Grüße..elkotek
Profil erstellen