Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

ELV Agent wurde aktiviert.
ELV Agent wurde geändert.
ELV Agent wurde deaktiviert.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Systemnetzteil HS485 N, Komplettbausatz mit Gehäuse

Dieser Artikel befindet sich nicht mehr in unserem Sortiment.
29,94 €

inkl. MwSt.
ggf. zzgl. Versandkosten

  • 062557
  • 4023392625572
Das neue, programmierbare Hausschaltsystem HS485 basiert auf mehreren vernetzbaren Hutschienen-Komponenten. Jede Komponente wird durch einen integrierten Mikroprozessor gesteuert.
Bausatzinformationen
Mittel
1
Ja
Das neue, programmierbare Hausschaltsystem HS485 basiert auf mehreren vernetzbaren... mehr
Die Komponenten lassen sich auf eine Standard-Hutschiene montieren und können alle Schaltvorgänge in Ihrem Haus organisieren. So können Sie sich Ihr eigenes Haussteuerungssystem wie einen Baukasten zusammenbauen.

Intelligente Steuerung
Über die Module kann die gesamte Gebäudeelektrik intelligent gesteuert werden. Die Module kommunizieren über den RS-485-Bus untereinander und sind so programmier- und adressierbar, dass z. B. von einem an einem Schaltmodul angeschlossenen Taster aus eine entfernte Aktion über das hierfür zuständige Modul möglich ist. So ist es beispielsweise möglich, alle Steckdosen eines Bereiches, einer Etage oder gar des ganzen Gebäudes mit einem Tastendruck ein- bzw. auszuschalten. Auch Rollläden lassen sich auf diese Weise zentral und synchron öffnen oder schließen.

Zukunftssicher auch bei Änderungen
Auch wenn sich z. B. die Gebäudenutzung ändert, muss das System von der Hardware her nicht neu installiert werden. Da sich jede, ab Werk mit einer einmaligen Adresse versehene Komponente individuell konfigurieren lässt, sind nahezu beliebige Szenarien auch nach der Installation realisierbar, ohne dass Eingriffe in die Hardware bzw. in die Verkabelung notwendig werden.

Viele Komponenten einfach verbinden
An jedem RS-485-Bus lassen sich bis zu 127 Module betreiben. Die Steuer- und Lastseite der einzelnen Module sind galvanisch voneinander getrennt.
Als Busleitung ist eine 2-adrige Leitung einzusetzen (z. B. Netzwerkkabel). Diese Kabel sind standardmäßig mit 2 bis 4 Adernpaaren bestückt, entfernt liegende Komponenten können über die freien Adern von der zentralen Stromversorgung gespeist werden.
Die RS-485-Busverkabelung ist betriebs- und störsicher und erfordert bei der Installation keine umfangreichen Bauarbeiten im Gebäude. Die Module lassen unterschiedliche Netzwerktopologien (Busform, Sternform, Mischform) zu. Alle Verbindungen werden in einfacher, aber betriebssicherer Schraubklemmtechnik vorgenommen.

Einfache Programmierung
Auch die Programmierung der einzelnen Module ist schnell erledigt. Jedes Modul verfügt über einen Programmiertaster und eine zugehörige Leuchtdioden-Anzeige. Das Modul wird über diesen Taster in den Programmierzustand versetzt. Durch Betätigen eines beliebig angeschlossenen Bedientasters wird dieser dem Aktor zugeordnet. Damit ist die Konfiguration abgeschlossen. Eine Änderung der Zuordnung ist jederzeit genauso leicht durchzuführen. Durch diese intuitive Programmierbarkeit der einzelnen Aktoren reichen wenige Systembausteine aus, um vielfältige Aufgaben in der Haussteuerung zu bewältigen. Alle Programmierungen bleiben natürlich auch bei einem Stromausfall erhalten.

Noch flexibler mit PC-Steuerung
Verfügt man schon bei der einfachen Aktorsteuerung über vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten, so bietet die voraussichtlich ab Februar 2006 verfügbare PC-Steuersoftware für einige Systemkomponenten viele weitere Features, die das System noch vielseitiger nutzbar machen. So etwa die Programmierung von Timersteuerungen oder die Nutzung eines Schaltaktors als Stromstoß-Relais, klassische Wechselschaltungen usw. Nach einer Programmierung sind die Abläufe in den jeweiligen Aktoren gespeichert und das System arbeitet autark, ohne PC.
Damit bietet sich das HS485-System als Alternative zum Funksystem an, wenn es etwa gilt, weitläufige Gebäude mit starker Decken- und Wandbewehrung oder Gebäude mit starker elektromagnetischer Störbelastung in den für Funksteuerungen zugelassenen Frequenzbereichen mit intelligenter Haussteuerungs-Technik auszurüsten. Hier kommen die Stärken des RS-485-Netzes mit seiner symmetrischen, störsicheren Datenübertragung voll zum Tragen.

Systemnetzteil HS485 N
Das HS485 N liefert eine stabilisierte, kurzschlussfeste und thermisch geschützte Ausgangsspannung. Diese beträgt 24 V DC bei einer Belastbarkeit von 300 mA. Dadurch kann die Versorgung mehrerer Systembauteile gewährleistet werden.
Der Anschluss der Systembausteine an das Netzteil erfolgt über zwei 24-V-Ausgangsklemmen. Die Eingangsspannung und die Ausgangsspannung des Netzteils unterliegen gem. VDE 0551 einer galvanischen Trennung.
Das Netzteil befindet sich in einem 4-TE-Hutschienengehäuse (Schutzart IP 20) und lässt sich auf eine Standard-Hutschiene montieren.
Zuletzt angesehen