Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

ELV Agent wurde aktiviert.
ELV Agent wurde geändert.
ELV Agent wurde deaktiviert.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Schaltinterface für JCU 10, Komplettbausatz + Java™-Control-Unit, JCU 10

Dieser Artikel befindet sich nicht mehr in unserem Sortiment.
99,95 €

inkl. MwSt.
ggf. zzgl. Versandkosten

  • 077207
Mit der Java™-Control-Unit JCU 10 steht ein kompaktes Controller-Modul mit grafischem Display zur Verfügung, das in Schaltungen statt eines Mikrocontrollers integriert werden kann. Dieses praktische Modul fungiert als Schaltinterface, das es erlaubt, das Potential der JCU 10 komplett auszuschöpfen.
Mit der Java™-Control-Unit JCU 10 steht ein kompaktes Controller-Modul mit grafischem Display zur... mehr
Das Schaltinterface ist in einem 8 TE breiten Hutschienengehäuse untergebracht, das so einfach in Schaltschränke, Unterverteilungen usw. installierbar ist. Auf diese Weise lassen sich komplette Steuerungen in einem zentralen Gerät zusammenfassen. Die Bedienung des Schaltinterfaces erfolgt über nur wenige Tasten anhand der Menüführung im JCU-10-Display. Die Programmierung des Interfaces erfolgt in der mit dem JCU-10-Modul gelieferten Entwicklungsumgebung auf einem PC, der Datentransfer wird über eine in das Schaltinterface integrierte RS-232-Schnittstelle vorgenommen. Kompakte Komplett-Steuerung So kann man Abläufe von ganzen Reihen von Schalt- und Regelvorgängen ebenso über eine Menüführung programmieren wie die Reaktion auf bestimmte Anzeigen und Parameter. Praktische Beispiele hierzu wären etwa die Eintragung von Temperaturgrenzen, auf deren Erreichen zu reagieren ist, das Hinterlegen von Bedingungen für das Schalten von Lichtszenen oder auch eine komplette Heizungssteuerung mit der dort erforderlichen Vielzahl an Steuerungsparametern. Bereits mit dem Schaltinterface als Grundgerät lassen sich z. B. folgende Anwendungen realisieren: Beliebiges Schalten von bis zu vier Verbrauchern, z. B. Lampen, Lüftern, Heiz- und Kühlelementen, in Abhängigkeit vom Zustand an den vier Schalteingängen. Hier sind etwa Dämmerungs- oder Temperaturschalter, Hygrostate oder andere Sensoren mit Schaltausgang einbindbar. Geräte können von der Java™-Control- Unit, die über eine per Software realisierte Echtzeituhr verfügt, zeitgesteuert geschaltet werden. Klassisches Beispiel ist die zeitliche Steuerung des Außenlichtes. Es lassen sich beliebige Verknüpfungen erstellen, so können Lüfter zusammen mit dem Licht eingeschaltet werden, das Ausschalten kann mit individuellen Nachlaufzeiten erfolgen. Oder bestimmte Geräte lassen sich nur einschalten, wenn auch der Lüfter eingeschaltet ist, usw. Durch die mögliche Visualisierung von Steuerungsprozessen auf dem grafischen Display der JCU 10 ist es auch jederzeit möglich, dass auch nicht mit der Programmierung befasste Nutzer, etwa Familienmitglieder, ggf. manuell in den Prozess eingreifen können. Kontaktfreudig Für die Einbindung in Bussysteme stehen eine I2C-Schnittstelle sowie alternativ zu RS 232 eine RS-485-Schnittstelle zur Verfügung. Für die Auswertung von Signalen, Schaltvorgängen, Messwerten usw. sowie die Ausgabe von Schalt- und Steuerbefehlen stehen eine Reihe von Ein- und Ausgängen zur Verfügung, die je nach Konfiguration der JCU 10 nutzbar sind (s. Techn. Daten). Einfach programmierbar Applikationen und Programmbausteine: www.jcontrol.org Aufgrund des Einsatzes von Java™, einer einfach erlernbaren Programmiersprache, die sich zahlreicher vorhandener, sofort von der JCU 10 interpretierbarer Programmbausteine bedient, ist die Erstellung eigener Applikationen inklusive der grafischen Darstellung im JCU-10-Display relativ einfach.
Zuletzt angesehen