Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

ELV Agent wurde aktiviert.
ELV Agent wurde geändert.
ELV Agent wurde deaktiviert.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Robomow Mähroboter City MC1000, 1000 m², Schnittbreite 28 cm, Schnitthöhe 15–60 mm, Steigung 36 % (2

Dieser Artikel befindet sich nicht mehr in unserem Sortiment.
929,00 €

inkl. MwSt.
ggf. zzgl. Versandkosten

  • 118607
  • 7290014674394
Der Mähroboter entlastet Sie von lästiger Routinearbeit – er mäht selbstständig, gründlich, schnell und mit intelligenter Steuerung das zugewiesene Areal. Über die kostenlose Robomow-App (Android & iOS) und eine Bluetooth-Fernsteuerverbindung lässt sich der Mähroboter auch bequem vom Smartphone aus programmieren und fernsteuern.
Der Mähroboter entlastet Sie von lästiger Routinearbeit – er mäht selbstständig, gründlich,... mehr

Der Mähroboter mäht präzise die gesamte zugewiesene Fläche bis an die Rasenkante heran, mit einer hohen Schnittbreite von 28 cm. Dabei mäht er auch hohes Gras, eignet sich also auch für den problemlosen Schnitt nach dem Urlaub oder bei Saisonbeginn.

Bei Bedarf lässt sich der Mähroboter auch manuell per Smartphone-App vom Handy aus steuern und programmieren. Steuern Sie ihn so bequem von einer Fläche quer durch den Garten auf eine andere; er kann auch diese präzise mähen, denn er kann sich mehrere Zonen „merken”. Oder Sie mähen komplizierte Flächen per Fernsteuerung. Per App sind auch weitere Funktionen programmierbar wie Kindersicherung, Regensensor, akustische Signale, mehrere Zonen, Mähzeiten, Wochenplan usw.

  • Vollautomatisches Mähen nach Wochenplan, präzise bis an die äußere Radkante heran, für exakten Kantenschnitt – kein zusätzliches Trimmen mehr notwendig
  • Mähfläche bis 1000 m2, automatische Ladefunktion – fährt selbstständig bei fast leerem Akku oder Beenden des Rasenmähens zur Ladestation zurück
  • Für bis zu 3 Zonen – 3 verschiedenen Mähflächen können mit schmalen Durchfahrten verbunden werden
  • Mähhöhe stufenlos wählbar von 15 bis 60 mm, bewältigt auch hohes Gras – starkes Mulchmesser für einen gesunden und dichten Rasen
  • Superfeines Mulchen des Grasschnitts – düngt damit den Rasen
  • Hoher Schnittbreite von 28 cm – mäht somit die Fläche in kurzer Zeit
  • Große, stark profilierte Antriebsräder für präzise Arbeit auch auf weichem Untergrund und hügeligen Flächen – steigfähig bis 36 % (20°)
  • Integrierter Regensensor – bricht bei Regenbeginn das Mähen ab und der Roboter fährt zur Ladestation zurück (optional ausstellbar)
  • Besonder sicher dank Kipp- und Hebesensor, Kindersicherung, Signalton vor Betriebsbeginn, Stoßsensoren, stoppt die Messer – Schutz für Mensch und Tier
  • Diebstahlsicherung mit Alarm und PIN-Code
  • Fernsteuerungs- und Fernprogrammier-App für Android/iOS

 

Welche Vorbereitungen sind für den Betrieb des Mähroboters zu treffen?
Die zu mähende Fläche ist mit einem dünnen Begrenzungsdraht abzustecken, damit der Mähroboter erkennt, wo er mähen darf und wo nicht. Der Draht wird mit Befestigungshaken im Rasen befestigt und wächst schon nach 1-2 Wochen in das Gras ein, sodass er dann nicht mehr sichtbar ist. Wer möchte, kann den Begrenzungsdraht auch bis zu 5 cm unter die Rasennarbe legen.

Der Draht stellt im Grunde eine virtuelle Mauer dar und liefert ein Signal anhand dessen der Mähroboter seine eigene Position ermitteln kann. Durch den Begrenzungsdraht fließt bei Betrieb ein leichter Strom zur Signalerzeugung. Er wird mit der Ladestation verbunden.

Die mitgelieferte Ladestation ist unter bestimmten Kriterien, welche Sie der jeweiligen Bedienungsanleitung entnehmen können, zu installieren. Sie muss an einem geschützten Ort in der Hauptfläche des Rasens positioniert werden.

 

Was passiert, wenn der Storm während des Mähvorgangs ausfällt und von dem Begrenzungsdraht somit kein Signal mehr ausgeht?
Der Mähroboter erkennt innerhalb von Sekunden, dass das Signal unterbrochen wurde, stoppt die Messer und bleibt auf der Stelle stehen. Ist die Stromversorgung wieder sichergestellt, fährt der Roboter mit seinem Mähauftrag fort.

 

Was passiert mit dem Rasenschnitt? Der Mähroboter verfügt schließlich nicht über einen Fangkorb.
Der Roboter besitzt ein Mähwerk mit Hochgeschwindigkeits-Stahlmessern für besonders feines Mulchen, d.h. es werden so feinste Graspartikel erzeugt. Dieser Mulch bleibt einfach auf dem Rasen liegen und versorgt ihn auf diese Weise mit natürlichen Nährstoffen. Der biologische Dünger schont nicht nur die Natur sondern spart auch Zeit und Geld.

 

Wie viel Zeit benötigt der Roboter, um die Rasenfläche komplett zu mähen?
Der Mähroboter fährt nach einem Zufallsprinzip über den Rasen; er schlägt somit stets verschiedene Richtungen ein. So wird verhindert, dass es zu Fahrspuren im Gras kommt. 

Folglich benötigt der Roboter etwas mehr Zeit für einen Mähvorgang, als Sie evtl. mit einem herkömmlichen Rasenmäher brauchen würden. Bis ein einheitliches ebenmäßiges und feines Rasenbild erreicht wird, kann es bis zu 2 Wochen dauern. Danach werden Sie jedoch einen schönen und gepflegten Rasen haben, da sich der Roboter ganz automatisch in kurzen und regelmäßigen Abständen um ihn kümmert.

 

Auf der Rasenfläche befinden sich Bäume und andere Hindernisse. Stellt dies ein Problem dar?
Blumenbeete und kleinere Bäume sowie Teiche, die vom Mähroboter ausgespart werden sollen, können mit dem Begrenzungsdraht ausgegrenzt werden. Hindernisse, wie größere Bäume, müssen nicht abgegrenzt werden. Der Roboter fährt einfach dagegen, stoppt die Messer, ändert die Richtung und mäht in anderer Richtung weiter.

 

In meinem Rasen sind Steigungen. Ist das ein Problem für den Mähroboter?
Der Mähroboter kommt mit Steigungen in der Fläche von bis zu 36 % (20°) zurecht. Übliche Gärten sollten somit kein Problem darstellen.

 

Ist der Mähroboter anfällig gegen Regen, oder weshalb hat er einen Regensensor?
Sowohl der Roboter wie auch seine Ladestation sind regenfest und UV-beständig.

Ein Betrieb bei Regen ist ohne Probleme möglich und sollte auch durchgeführt werden. Lediglich wenn Ihr Boden bei starkem Regen sehr aufweicht, sollten Sie den Regensensor aktivieren. Sobald der Roboter dann erkennt, dass es wieder trocken ist, setzt er seine Arbeit fort. 

In den Wintermonaten sollte der Mähroboter trotz allem zur Schonung des Akkus trocken und bei Raumtemperatur gelagert werden.

 

Darf der Roboter unbeaufsichtigt betrieben werden?
Der Mähroboter kann ganz autark und ohne Aufsicht arbeiten; er benötigt keine Hilfe vom Benutzer. Für die nötige Sicherheit sorgen zahlreiche Sensoren, die gewährleisten, dass die Messer bei einem Zwischenfall sofort gestoppt werden.

Vorsicht ist natürlich dennoch geboten. Der Roboter ist eine Maschine mit beweglichen Messern, wie ein herkömmlicher Rasenmäher auch.

 

Ist der Roboter vor Diebstahl geschützt?
Der Mähroboter verfügt über einen Diebstahlschutz. Um das Gerät nutzen zu können, wird ein 4-stelliger Pin benötigt, den Sie bei der Konfigurierung festlegen. Ähnlich wie bei einem Smartphone kann der Dieb am Ende ohne Code nichts mit dem Gerät anfangen.

 

Ist der Mähroboter durch die Hausrats- und Privathaftpflichtversicherung abgedeckt?
Inzwischen beziehen viele Versicherungen Mähroboter in ihre Leistungen mit ein. Aufgrund der Vielzahl an Angeboten und Tarifen sollten Sie dennoch Rücksprache mit Ihrer Versicherung halten, um sicher zu gehen.

 

Wie viel Strom verbraucht ein Mähroboter?
Der Energieverbrauch variiert mit der Größe und Komplexität der Rasenfläche sowie mit dem Roboter-Modell. Im Schnitt ist mit Kosten von ca. € 30,- pro Jahr zu rechnen.

 Weitere Fragen und Antworten finden Sie unter dem Reiter "Wissen".

Lieferumfang mehr
  • Mähroboter City MC1000
  • Ladestation
  • Begrenzungskabel, 225 m
  • 300x Rasennägel
  • 4x Metallhaken
  • Messstab
  • DVD-Installationsanleitung
  • Bedienungsanleitung
Forum mehr
Thema Antworten Zugriffe Letzer Beitrag
bigharty

Robomow Mähroboter

von bigharty
0 515 bigharty
Zuletzt angesehen