Preiswerte Objektlokalisierung mit dem Bewegungsdetektor IMD-2002 | Technik-News | Journal | ELV Elektronik
Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Preiswerte Objektlokalisierung mit dem Bewegungsdetektor IMD-2002

Neuer Radarsensor von InnoSenT bietet Winkelmessung & Distanzinformation

Die InnoSenT GmbH bringt einen neuen Radarsensor für die Bewegungsdetektion auf den Markt. Die Besonderheit des Produkts: Es lokalisiert mit Hilfe der Messung des Winkels und Entfernung die detektierten Objekte. Der 24GHz Sensor nutzt die FSK Modulation für die Detektion von bewegten Objekten oder Personen. Das Radar misst deren Geschwindigkeit, Entfernung, Winkel und erkennt die Bewegungsrichtung. Die Detektionsreichweite typischerweise 16m für eine Person.

Der Blickwinkel des Sensors (Field of View) beträgt 90° in Azimut und 48° in Elevation. Der messbare Geschwindigkeitsbereich liegt zwischen 0,18 bis zu 23,04 km/h. Dies ermöglicht, sich langsam nähernde Objekte zuverlässig zu erfassen.

Die Größe des Produkts beträgt nur 30 x 30 x 12,7 mm. So fügt sich der Sensor leicht in bestehende Produktdesigns ein. Die Messwerte gibt der IMD-2002 über eine UART-Schnittstelle als Zielliste aus.

Der Radarsensor eignet sich hervorragend für den Outdoor-Einsatz und ist unempfindlich gegenüber schlechten Wetter- und Lichtbedingungen. Auch extreme Temperaturen von -30 bis zu +80°C haben keine Auswirkungen auf die Performance.

Der IMD-2002 erlaubt die bewegungsabhängige Steuerung und Automatisierung von Funktionen wie die Alarmauslösung, Türöffnung oder Lichtsteuerung.

Der Integrator hat bei dem IMD-2002 umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten, um die Detektion bestmöglich auf die individuelle Anwendung abzustimmen. Der Radarsensor bietet neben der Anpassung der Reichweite beispielsweise verschiedene Filtermöglichkeiten. Die Detektionsergebnisse lassen sich anhand Geschwindigkeit, Winkel, Signalstärke (RCS) und Entfernung filtern. Der Hersteller oder Nutzer fokussiert die Bewegungsdetektion auf die Wertebereiche, die für seinen Anwendungsfall relevant sind.

Es ist auch möglich, Kleintiere aufgrund des RCS-Wertes zu ignorieren oder eine Alarmzone über die Entfernungswerte zu definieren. Dies reduziert die Falschalarme und steigert die Effizienz der Bewegungsdetektion.

Außerdem verfügt der Sensor über eine integrierte Blockierungsdetektion. Diese intelligente Funktion gibt ein Signal aus, wenn die Sende- und Empfangsantenne des Produkts beispielsweise durch gezieltes Abschirmen blockiert ist.


Weitere Informationen finden Sie hier.