Happy Birthday, Raspi! Ein besonderes Schaltjahr – Raspberry Pi wird 8!

Am 29. Februar 2012 erblickte der Raspberry Pi in seiner ersten Version das Lichtder Welt – ab diesem Tag war er bestellbar.

Seitdem wurden über 30 Millionen dieser Computer verkauft, der eine neue Klasse, die Single-Board-Computer (SBC) mit eigenem Betriebssystem wesentlich prägte. Die Raspberry Pi Foundation schreibt dazu: „Wir haben gesehen, dass unsere Produkte in einer unglaublichen Bandbreite von Anwendungen auf der ganzen Welt (und gelegentlich auch außerhalb) eingesetzt werden. Und wir haben unseren eigenen Platz in einer Gemeinschaft von Machern, Hobbyisten, Ingenieuren und Pädagogen gefunden, die die Welt verändern, jeweils ein Projekt oder einen Studenten.” Und weiter: „Als wir 2011 zum ersten Mal über Raspberry Pi 1 Model B sprachen, war uns sehr klar, was wir bauen wollten: einen Desktop-Linux-PC mit Schnittstellenfunktionen für 35 US-Dollar. Zu dieser Zeit schien es offensichtlich, dass unser niedriger Preis mit Kompromissen einhergehen würde. Obwohl Sie mit Ihrem Raspberry Pi 1 HD-Videos ansehen, Quake 3 abspielen, den Linux-Kernel kompilieren oder eine Factory automatisieren konnten, waren einige Dinge - wie das Durchsuchen moderner, JavaScript-lastiger Websites – noch unerreichbar.

Jedes nachfolgende Produkt - vom Quad-Core-Raspberry Pi 2 im Jahr 2015 über den 64-Bit-Raspberry Pi 3 im Jahr 2016 bis zum Raspberry Pi 3+ im Jahr 2018 - hat diese Kompromisse ein wenig weiter reduziert. Durch die stetig steigende Rechenleistung zu einer Zeit, als die Leistung herkömmlicher PCs zu stagnieren begann, konnten wir nach und nach typische PC-Anwendungsfälle nachholen. Mit jeder Generation konnten mehr Menschen einen Raspberry Pi als PC für ihren tägliche Arbeit verwenden.
Bis wir im Juni letzten Jahres Raspberry Pi 4 auf den Markt brachten. Etwa vierzig Mal schneller als der ursprüngliche Raspberry Pi haben wir zum ersten Mal einen kompromisslosen PC für die Mehrheit der Benutzer.”

Und noch eine Neuheit: Neue Raspberry Pi Modell 4 wird es in Zukunft nur noch ab 2 GB Speicherbestückung geben, die 1 GB-Version wird eingestellt.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bild: pololu.com

 

Tags: Raspberry Pi