Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Batterietester

Unflexible Messleitungen ersetzen

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 2

ELV Akku-Ri-Messgerät RIM 1000

Artikel-Nr.: 052338

zum Produkt
Unflexible Messleitungen ersetzen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
26.03.2018, 09:35
Die Messleitungen des Fertiggerätes sind denkbar unflexibel. Das scheint eine Art NYFAZ zu sein....

Kann man diese ohne Bedenken tauschen/verlängern oder welchen Effekt hätte das auf die Funktion/Kalibrierung?

Ich hätte feinstdrähtige Silikon-NYFAZ verfügbar, jedoch nur in 2x0,5mm².
Aw: Unflexible Messleitungen ersetzen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
27.03.2018, 08:44
Ich sehe das unkritisch. Der Effekt, der durch dünnere Leitungen erreicht wird, ist, daß der Stromimpuls sich evtl. verkleinert, weil der nun höhere Innenwiderstand der Kabel eben zu weniger Strom führt. Da der Strom aber ja real gemessen wird, sollte daher die Berechnung weiter korrekt sein und den Meßwet nicht wirklich verändern.
Man könnte einzig sagen: je größer der Meßstrom, desto genauer, also verliert man uU ein wenig an Genauigkeit.


Natürlich sind Deine 0,5mm² deutlich weniger wie die in der Anleitung auf Seite 8 anfeührten 0,75 - so dicke Kabel müssen etwas unfexibel sein :p
im Ernst: 0,75mm² vs 0,5mm² ... kaum relevant... und wenn Du magst, kannst Du dafür ja die Leitungslänge kürzen, dann stimmt der Innenwiderstand der Meßleitung wieder besser.
Ein Kluger kann sich leicht dumm stellen - umgekehrt wird es schwierig.