Sonstige

Türöffner 14V AC bedienen?

Beiträge zu diesem Thema: 15
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

Homematic Schaltaktor für Batteriebetrieb HM-LC-Sw1-Ba-PCB für Smart Home / Hausautomation

Artikel-Nr.: 104895

zum Produkt
Türöffner 14V AC bedienen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
25.06.2017, 15:45
Leider bin ich nicht sehr in Elektrik bewandert :-(
Meine Fragen (sorry, sind mehrere, aber sicherlich kurz zu beantworten)

    Kann ich für diesen Schaltaktor die 14V Wechselspannung des Türöffners zum Betreiben selbst nutzen?

    Wenn nein, kann ich ein USB 5V-Netzteil dafür verwenden?

    Wie lange würde ein 9V-Block durchhalten, wenn ich einmal pro Woche schalten würde?

    Gehe ich recht in der Annahme, dass der Aktor ein Toggle-verhalten hat?

Vielen Dank,
Domenico
Aw: Türöffner 14V AC bedienen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
26.06.2017, 08:22
Bzgl. Versorgung:
Wenn Du die 14V AC dauerhaft vorhanden hast, dann kannst Du diese verwenden, WENN Du einen Gleichrichter + Stabilisierungsplatinchen vorsetzt (Alle im ELV Shop zu haben).
Ein 5V USB Netzteil würde direkt funktionieren, weil es die mindestens erforderlichen 5V DC ausgibt.

Stromaufnahme ist mit 100uA (Burst) sehr gering. Dein "1x pro Woche schalten" ist relativ, weil im Zustand "ein" ist der Opendrain durchgeschaltet und würde so die Last (Relais?) aktivieren. Dieser Laststrom geht auf die Batterie und wenn es z.b. ein Relais ist, dann zieht es für die Einschaltdauer Strom.
die 100uA summieren sich im Laufe des Tages auf 2,3 mAh.
bei 600mAh typisch in einem 9V Block sind das ca 240 Tage - also 8 Monate. Davon mußt Du nun Deinen Laststom während der Betätigung abziehen....

Toggle: Anleitung 6.3 auf S.7

Weiters "Toggle Verhalten" mußt Du erläutern. Es ersetzt keine Stromstoßschalter. Also kurz ein/aus, um diesen einzuschalten und nochmal ein/aus um Auszuschalten (ohne eigenen Stromstoßschalter. Natürlich kann ein vorhandener mit so einem Ein/Aus Impuls bedient werden.) Dann wäre auch die Last für die 9V Batterie gering.
Kein Backup - kein Mitleid!
Aw: Türöffner 14V AC bedienen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
30.06.2017, 21:40
Vielen Dank für die ausführliche Antwort, Rainmaker!

Ich habe daraufhin mir das Modul bestellt und mich für die 5V USB-Netzeil-Variante entschieden.

Jedoch habe ich nicht bedacht, das der Türöffner eine Wechselspannung von 14V hat. Um die Tür zu öffnen muss ich eben diese 14VAC durchschalten. Allerdings sehe ich, dass der Ausgang (20V/3A) nach einem + und einem - verlangt, also nach Gleichspannung ... und daher bin ich "aufgeschmissen".

Ich bin davon ausgegangen, dass der Schalter wie ein Stück Draht ist, welches den Stromkreis schliesst, das heisst, dass diesem egal ist, in welcher Richtung Strom fliesst, aber ich befürchte, da liege ich falsch.

Was kann ich tun um diese AC zu schalten?

PS: Um die Tür zu öffnen reicht eine kurze Schaltdauer, daher gehe ich davon aus, dass die Batterielebensdauer ausreichend hoch wäre.
Aw: Türöffner 14V AC bedienen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
01.07.2017, 07:46
Du kaufst ein kleines Relais mit 5V Spulenspannung (passend zur Versorgungsspannung - z.B.: klick) und eine kleine Diode (Freilaufdiode genannt z.B. klick). Den "Schaltplan" dazu findest auf Seite 8 oben in der Anleitung.
Die Relaiskontakte schalten dann Deine 14V AC wie erhofft. So bleiben die beiden Versorgungsspannungen (5V DV und 14V AC) galvanisch getrennt und kommen sich nicht ins Gehege...
:D
Kein Backup - kein Mitleid!
Aw: Türöffner 14V AC bedienen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
01.07.2017, 08:19
So einfach! :-) So werde ich es machen!
Hab auch gestern nach meiner Nachricht etwas gelesen und "verstehe" nun was "potentialfrei" bedeutet.
Besten Dank nochmal!
Domenico
Aw: Türöffner 14V AC bedienen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
01.07.2017, 09:51
Hallo DonReggio,

Nur zur Information.

Wenn Du dich für das 5VDC-Netzteil entschieden hast, wähle den Aktor HM-LC-Sw1-PCB . Dieser geht mit 5VDC und hat bereits das Relais incl. Freilaufdiode integriert. Einfach --> Anschluß des 14VAC-Türöffners über die Klemme 2 (COM-NO...potentialfreier Kontakt).

Sinnvoll: Bei einer langen Leitungsführung ...der 5 VDC-Betriebsspannung zum Aktor ...direkt an den Betriebsspannungseingang Klemme 1 (+Ub-GND).... parallel einen MKT-Kondensator 100nF/63V und VDR (z.B. EPCOS..ESIOV-S05K11...setzen). Dient lediglich als zusätzliche EMV-Schutzmaßnahme bei den Schaltaktoren mit Kleinspannung.

Gruß
Viele Grüße..elkotek
Aw: Türöffner 14V AC bedienen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
01.07.2017, 10:11
Hallo DonReggio,

hast Du eine CCU2 und/oder USB-Konfigurationsadapter?
Nur damit läßt sich auch ein kurzes Ansteuersignal für den Türöffner generieren. Über eine normale Geräteverknüpfung kann nur mit einem kurzen Tastendruck an der Fernbedienung ..eine Taste EIN --> eine Taste AUS geschaltet werden. Die sonst übliche Tastendruckfunktion (..nur 1 Taster ) und kurze Impulsansterung kann nur über eine Parametrierung erfolgen. Die 1-Tasten Togglefunktion kann an der internen Gerätetaste erfolgen.

Gruß
Viele Grüße..elkotek
Aw: Türöffner 14V AC bedienen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
01.07.2017, 10:11
Hallo Elkotek,

ich habe das Modul 104895 bereits daheim. Ja, das stimmt, da hätte ich es einfacher haben können ;-).

Werde ich mal ein bisschen Löten, so wie "rainmaker" es mir empfohlen hat ... :-).

Vielen Dank und Gruß,
Domenico
Aw: Türöffner 14V AC bedienen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
01.07.2017, 10:43
Hallo Elkotek,

ich werde (sagen wir besser "ich habe vor" :-)) es über FHEM "on-for-timer" zu steuern.

Wenn mir das nicht gelingt, kann ich "normal Anlernen", dann muss ich 2x (An ... Aus) drücken. Ich möchte den Funköffner für den Notfall ... falls ich mich mal aussperre ... was nicht selten vorkommt ;-).

Auch hierfür vielen Dank!

Viele Grüße,
Domenico
Aw: Türöffner 14V AC bedienen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
01.07.2017, 18:10
Hallo rainmaker, Hallo Elkotek,

hab mich kurzfristig doch für die 9V-Batterievariante entschieden.

Relais (12V) und Diode gekauft und alles gelötet, wie vorgeschlagen.

Dann an Siedle 711 angeschlossen, in FHEM angelernt, mit mobilem Handsender Homematic 105397 über ein "notify" und "on-for-timer 2" verbunden.

Läuft einwandfrei ... ach, wie wenig es manchmal braucht um glücklich zu sein :-))

... bin gespannt wie lang die Batterie hält ...

Vielen Dank Euch,
Domenico
Aw: Türöffner 14V AC bedienen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
02.07.2017, 07:42
Gerne.... ja, die kleinen Dinge im Leben sind es oft ;)

Auf die Lebensdauer der Batterie bin ich auch schon gespannt! Hängt seeeeehr von der Einschaltdauer des Relais ab, dann fließt "richtig" Strom, sonst herrscht ziemliche Ruhe.

viel Spaß!
Kein Backup - kein Mitleid!
Aw: Türöffner 14V AC bedienen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
27.05.2020, 18:56
Hi,

habe dasselbe Problem, auch ich habe mir die HM-LC-Sw1-Ba-PCB gekauft und dann darauf gestossen, dass die Türöffnerspannung bei 10V AC liegt. Daraufhin habe ich nach einigem Googlen das RSM1 bestellt und zusammengelötet. Aber alle Versuche es ans laufen zu bringen sind gescheitert. Der Aktor wird mit einem 9V Block versorgt. Von da gibt es verschiedene Wege,

1. von aktor (+) an 0L am RSM1, vom aktor (-) and den Klingeldraht und vom Relais + zum Klingeldraht.

2. von Aktor mit + an 0L RSM1, von aktor mit - and + zum RSM1, dann vom vom C und N0 zum Klingedraht.

Wie ihr schon merkt ich habe kaum Ahnung von der Thematik wirklich aber versuche mich wenigstens. Beide Varianten funktionieren nicht - im Fall 1 wird generell der Kreislauf geschlossen, im zweitenfall springt das Relais hin und her so das ich vermute das hier die Wechselspannung das Problem ist.

Hat jemand vielleicht eine Idee was an den Anschlüssen nicht stimmt - die batteriegetriebene Variante ist die einzige die bei mir geht.

Vielen Dank

Christian
Aw: Türöffner 14V AC bedienen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
28.05.2020, 07:49
Hallo Christian,

Deine geplante Installation entspricht im wesentlichen der Abbildung Seite 8 -- der Bedienungsanleitung.

Nachdem Du eine 9VDC-Batterie zur Speisung des Schaltmoduls verwendest benötigst Du zusätzlich noch eine 12VDC-Betriebsspannung für das Schaltrelais RMS1.

Nachfolgende Beschreibung bezieht sich deshalb auch auf den Einsatz mit den 2 DC-Spannungsquellen. Einfacher wäre die Sache, wenn man alles mit 12VDC betreiben würde oder im Vorfeld ein Relais ausgewählt hätte, dass auch mit der 9VDC-Batterie betrieben werden kann.

Vorgehensweise für Deine Anordnung mit den 2 Spannungsquellen:
  • 9V- Batterie polaritätsrichtig an das Schaltmodul Klemme 1 anlegen
  • 12V.... (+)Pol mit RMS1 (+) verbinden
  • 12V....(-)Pol mit RMS1 (GND) --> auf den Kopf gestelltes "T" verbinden
  • Verbindung Klemme 2 (-) mit RMS1 (2."T")
  • OC vom RMS1 auf Klemme 2 (+) legen
fertig. Das Schaltmodul incl. Relasi kann nun per Funk angesteuert werden. Die notwendige Impulserzeugung ( ca. 1 sec) muss per Programm realisiert werden.
Nun kann der Türöffnerstromkreis an die potentialfreien Kontakte vom RMS1 angelegt werden.......(COM....NO).
Viele Grüße..elkotek
Aw: Türöffner 14V AC bedienen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
28.05.2020, 09:08
Cool, vielen Dank, werde ich heute gleich probieren.

Viele Grüße

Christian
Aw: Türöffner 14V AC bedienen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
30.05.2020, 20:41
Hallo Elkotek,

kurze Rückmeldung - ich habe die Schaltung wie von dir beschrieben umgesetzt. Ich versorge jetzt beides - den HM_LC_Sw1_PCB auch das RSM aus einer Quelle (jetzt eine 12V Battierie). Das klappt wirklich gut. Das einzige was ich jetzt noch ausprobieren muss ist der richtige Anschluss - der erste Versuch hat die Türanlage etwas durcheinander gebracht :-) Kann sein das ich aber + / - verwechselt habe. Aber das ganze ist eine coole Lösung. Vielen Dank ! für deine Hilfe und Grüße

Christian
Profil erstellen