Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Sensoren

Regensensor KEMO M152

Beiträge zu diesem Thema: 5
Regensensor KEMO M152
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
27.08.2014, 21:56
Der 12 V Regensensor Artikelnummer 68106334 (Hersteller KEMO)

Dieses Teil ist leider so gut wie unbrauchbar. Da muss es schon wolkenbruchartig nach tagelanger Trockenheit regnen bis das Gerät anspricht. Und das geht nur solange, bis aller Dreck abgewaschen ist. Dann erkennt es auch keinen stärkeren Regen mehr. Niesel- und Normalregen werden meist gar nicht erkannt.

Das ist bei dem offensichtlich verwendeten Widerstandsmessprinzip auch kaum möglich. Unser Regen ist inzwischen zu sauber. Zumindest hier im Raum Ulm. Sauberen Regen kann man mit dem Messprinzip der Widerstandsmessung gar nicht erfassen, weil sauberer Regen nicht leitet. Das macht man heute kapazitiv. Aber KEMO hat das wohl noch nicht verstanden.

Das KEMO-Geräte-Problem ist in vielen verschiedenen Technik-Forenbeiträgen im Themenbereich Regenerkennung schon behandelt und bekannt. Ich habe das leider erst jetzt gefunden. Da tut sich ELV keinen Gefallen mit dem Vertrieb und sollte auf KEMO einwirken, dass die das Prinzip schnellstens ändern. Der Aufwand ist nicht nennenswert größer. Aber so effizient, dass Einzeltropfen erkannt werden. Bei mir, also dem Gerät mit Widerstandsmessung, kann die ganze Oberfläche nass sein und es reagiert nicht oder nur selten.

http://www.gerud.de//bilder/elv/sensor-nass.jpg

Wie man auf dem Foto von eben sieht, ist die ganze Oberfläche mehr oder weniger nass und das Gerät erkennt es nicht. Die grüne LED rechts ist aus. Ein Wischer mit dem Finger reicht um zu schalten. Ich habe nur keine Lust bei jedem Regen das Fenster aufzumachen und mit dem Finger drüber zu wischen um dem Regenmelder zu zeigen dass es regnet<g>
Aw: Regensensor KEMO M152
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
27.08.2014, 21:59
Erledigt
Aw: Regensensor KEMO M152
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
28.08.2014, 11:09
Hallo gerud,

wir bedauern, dass der Kemo M152 12-V-Regensensor in Ihrem Einsatzbereich nicht korrekt funktioniert. Es ist richtig, dass der Kemo M152 12-V-Regensensor einen vorgegebenen Leitwert hat und dieser nicht individuell einstellbar ist. Somit kann es dazu kommen, dass in einigen Regionen aufgrund unterschiedlicher Leitwerte eine verzögerte oder fehlerhafte Auslösung stattfindet. In solchen Fällen sollte auf hochwertigere Regensensoren mit Leitwert-Verstellung zurückgegriffen werden.

Diese Funktion ist z.B. beim Homematic Funk-Regensensor (Artikel-Nr.: 68-13 02 20) gegeben. Über einen Homematic Konfigurationsadapter oder die Homematic Zentralen CCU1 bzw. CCU2 kann der Leitwert individuell auf die entsprechenden Bedürfnisse angepasst werden.

Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: Regensensor KEMO M152
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
28.08.2014, 12:10
Hallo,

das Problem mit dem Sensor ist laut unzähligen Beiträgen in vielen Foren allgemein bekannt. Das Gerät ist schlicht eine elektrische und mechanische Fehlkonstruktion.

Am Leitwert alleine liegt es nicht. Wenn man z.B. die Wassertropfen mit einem Zahnstocher auf 2 Leitbahnen verschiebt, dann löst er aus. Zumindest bei mehr als 2-3 Tropfen. Einer allein reicht selten aus.

Das Hauptproblem ist, dass auftreffende Wassertropfen explosionasrtik in unzählige Winzigtropfen zerperlen. Und die fliegen weg oder setzen sich genau auf eine Leiterbahn ohne die Nachbarbahn zu berühren. Die Leiterbahnen müssten deutlich schmäler und mit entsprechend weniger Abstand sein.

Homematik habe ich keine. Da nützt mir dann der Sensor auch nicht.

Ich werde mir irgendwie einen Kunststofftrichter als Wassersammler drüber basteln.
Aw: Regensensor KEMO M152
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
12.09.2014, 16:11
Nachtrag:

Nach nun doch längerem Test muss ich wiederholt feststellen, dass dieses Teil absolut unbrauchbar ist. Heute z.B. regnet es seit Stunden vor sich hin. Der Regensensor hat anfangs 2 oder 3 mal ausgelöst. Seit ist keinerlei Reaktion mehr. Die Wassertropfen bleiben auf der Oberfläche einfach nicht liegen sondern zerplatzen beim Auftreffen in winzigste Spritzer. Selbst der Gummi hilft nur manchmal die Tropfen vor dem zu schnellen Ablaufen abzuhalten

Das Dings ist voll wasserabstossend wie es schlimmer nicht sein kann. Siehe:
http://www.gerud.de/bilder/elv/sensor-nass2.jpg