Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Heizung

Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor

Beiträge zu diesem Thema: 19
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen
Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.09.2022, 18:15
Hallo,

ich bin dabei Infrarotheizungen über Homematic anzusteuern (über RaspberryMatic).

Ich habe dafür HMIP-WTH-2 Wandthermostate mit dem HMIP-DRSI4 4-Kanal Schaltaktor verknüpft. Das klappt. Zusätzlich habe ich Fensterkontakte angebracht, die bei Öffnen des Fensters die Solltemperatur am Thermostat auf die "Fenster-Auf-Temperatur" schalten. Diese Fensterkontakte habe ich mit dem Wandthermostat verknüpft. Auch das funktioniert. Was aber nicht funktioniert ist, dass sich die Heizung abschaltet!

Beispiel:

Heizung ist an weil Ist- unter Solltemperatur (z.B. 20°C Ist / 22°C Soll).

Fenster auf, Solltemperatur geht auf 12°C - wird am Wandthermostat auch angezeigt.

Heizung schaltet nicht ab, sondern bleibt an!

Hat da jemand einen Tipp?

Danke euch

Grüße Sven
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.09.2022, 18:45
Hallo Sven,

welche Zentrale hast Du denn im Einsatz ...HAP (AccessPoint) oder CCU3? In Bezug auf das EIN/AUS-Schalten eines Aktors haben die beiden Systeme ein unterschiedliches Verhalten.
Viele Grüße..elkotek
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.09.2022, 20:10
Hallo elkotec,

ich habe RaspberryMatic in der Version 3.65.8 im Einsatz.

Noch eine Info: Stelle ich am Wandthermostat die Solltemperatur unter die Isttemperatur, schaltet der Aktor die Heizung ab.

Grüße Sven
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
1Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.09.2022, 09:21
Hallo Sven,

ich konnte ja zuerst nicht glauben, dass eine verzögerte Reaktionszeit auftritt, sohl in Richtung Aktor-AUS als auch in Richtung Aktor-EIN. Deshalb habe ich mit meinem Testsystem die Sache einmal nachgespielt.
Vorab…Deine Aussage trifft zu.

Systemkonfiguration:
CCU3/FW3.65.8
HmIP-WTH-2/FW2.8.2
HmIP-SWDO/FW1.16.8 ...natürlich keine Eventverzögerung
HmIP-PSM/FW2.22.8 als Aktor…Kanal
HmIP-WTH-2 AUTO-Modus
1. Variante: 2 Direktverknüpfungen -- klassiche Version
Kanal 5… Kanal 2.Punktregelung
TFK ….. Kanal 4 Fenster AUF-Reaktion gemäß Gerätemenü
Hier kann die Reaktionszeit, sowohl in Richtung Aktor-EIN als auch ...AUS bis zu 2min betragen.

2. Variante 2 Direktverknüpfungen + WebUI Programm
Kanal 5 … Kanal 2.Punktregelung
HmIP-RCV1.... Kanal 6 Vorgabe eines Sollwertes z.B. 12ºC, Einschaltdauer 1min
WebUI-Programm zur Generierung des virtuellen Kanals HmIP-RCV1
Wenn: TFK – offen – bei Änderung auslösen
Dann: HmIP-RCV1….sofort…Tastendruck kurz
Hier erfolgt die Reaktionszeit quasi unverzögert… sowohl Richtung Aktor EIN als auch AUS.

Warum eQ-3/ELV bei Variante 1 hier wieder eine verzögerte Reaktionszeit eingebaut hat, kann ich nicht sagen.

Vielleicht kann eQ-3/ELV hierzu einmal eine Stellungnahme abgeben.
Hinweis: Beim HmIP-PSM wird der Kanal 4 angesteuert
Viele Grüße..elkotek
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.09.2022, 19:59
Danke für deine Mühe, ich schaue mir das dann mal an so wie du es gelöst hast.

Wie sieht es denn eigentlich aus wenn man den FTK mit dem Schaltaktor verknüpft? Geht das oder kommen sich dann Wandthermostat und FTK in die Quere? Kann es heute nicht mehr testen...

Also Fenster Auf - Schaltaktor Aus, Fenster Zu - Schaltaktor Ein bei Ist < Soll, aber Schaltaktor weiterhin aus wenn Ist > Soll.
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
12.09.2022, 11:27
Hallo svesch67,

das Phänomen mit der "Variante 1" … verzögerte Reaktion(en) habe ich mit einem Techniker von eQ-3 heute besprochen. Ergebnis: " ....Dies ist nicht bekannt …. bei Bedarf soll man ein Ticket eröffnen....."

Variante 2: läuft ohne Probleme...wäre auch ein workaround für eine sofortige Reaktion.

Die von Dir vorgesehenen Variante…zusätzlich per DV den TFK direkt mit dem Aktor AUS-Schalten zu verknüpfen wäre nur bedingt ein Workaround. Der TFK wirkt sofort auf den Aktor AUS bzw. EIN…parallel wird auch ohne Verzögerung der Sollwert-Temperatur wird umgeschaltet ….wirkt aber nur solange folgerichtig, solange die Istwerttemperatur kleiner als die Sollwerttemperatur ist….da ja bei TFK = geschlossen immer der Aktor EIN-schalten würde. Dies wäre auch der Fall, wenn die Istwerttemperatur grösser der Sollwerttemperatur ist. In diesem Fall soll aber der Aktor AUS sein.

Nur als Hinweis…die äquivalente HM-Versionen funktionieren ohne Verzögerungen.

Interessant wäre zu wissen, ob die älteren FW-Version(en) 1.8.4, 2.6 des HmIP-WTH-2 sofort wirken oder auch mit Verzögerung(en). Vielleicht kann dies ein user mit der älteren FW 2.6 einmal testen und sein Ergebnis hier kurz mitteilen.
Viele Grüße..elkotek
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
1Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
12.09.2022, 15:50
Hi,

das mit der Verknüpfung TFK mit Aktor dachte ich mir schon 😏

Ich konnte aber den Test mit der FW-Version 2.6 selbst durchführen. Und siehe da, mit dieser FM-Version klappt es!!!

Leider habe ich schon 2 meiner 3 Thermostate auf die 2.8.2 upgedatet.

Da du (elkotek) schon mit einem Techniker in Kontakt warst, kannst du das weitergeben? Oder kannst du mir sagen, wo ich da ein Ticket erstellen kann?

Danke

Grüße Sven
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
1Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
12.09.2022, 17:38
Hallo svesch67,

vielen Dank für Deine Rückmeldung.

Leider habe ich selbst keine FW 2.6 oder älter mehr. Vielleicht liest einmal von ELV/eQ-3 im Forum mit???? Der Winter steht vor der Türe!!!

Ansonsten kannst Du direkt bei eQ-3 ein Ticket per email erstellen -->support@eq-3.de / Tel.-Nr: 0491-6008 680
Viele Grüße..elkotek
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
12.09.2022, 19:51
Danke dir, ich werde ein Ticket erstellen 👍
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
1Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
13.09.2022, 08:50
Hallo svesch67,

nachdem Du ja einen HmIP-DRSI4 im Einsatz hast, bietet dieser ja auch virtuelle Kanäle an. Damit kann man z.B. folgende Verknüpfungen in einer WebUI-Direktverknüpfung realisieren.

HmIP-WTH-2 (Kanal 5) ----> HmIP-DRSI4 (Kanal 6)...........Profileinstellung EIN/AUS
TFK ---> HmIP-DRSI4 (Kanal 7)........... Profileinstellung ein/aus …Richtung: offen..ein/zu...aus

Verknüpfungsregel beim Aktor (Kanal 6)….. OR
Verknüpfungsregel beim Aktor (Kanal 7)….. AND_INVERS

Damit erhält man einen rückwirkungsfreien Betrieb, mit sofortiger Reaktion.

Nachteil: Im Display sieht man allerdings nicht das Tür-Symbol...aber man hätte einen workaround bis eQ-3 die FW wieder aktualisiert hat.
Viele Grüße..elkotek
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
1Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
14.09.2022, 15:08
Hi elkotek,vielen Dank, das werde ich mal testen (wenn wieder Zeit ist) 😄
Hier die Antwort des Support Teams auf meine Anfrage:
Hallo Sven,
vielen Dank für die Nachricht.
Dies ist ein normales Verhalten des Systems in der 2-Punkt-Regelung.
Im Homematic IP Bereich wird kein Ein- und Ausschaltbefehl gesendet, sondern ein Einschaltbefehl mit einer Einschaltdauer von ca. 5 Minuten. Dieser wird zyklisch wiederholt, so dass der Aktor
eingeschaltet bleibt. Steht ein Ausschaltbefehl an, wird die zuvor genannte Einschaltdauer nicht neu gesendet und der Aktor schaltet nach maximal 5 Minuten aus. Dieses Verfahren wird aus
Sicherheitsgründen genutzt, um den Aktor auch bei Funkverlust abzuschalten, bzw. wieder einzuschalten nach einer Unterbrechung der Spannungsversorgung.
Der Ausschaltbefehlt durch die Fensterkontakt, wird dementsprechend verzögert an die Schaltaktoren übermittelt.
Beste Grüße
Technical Support Specialist
Ich habe dann nochmal geschrieben, dass es mit der FW-Version 2.6.0 aber ohne Verzögerung funktioniert, darauf habe ich noch keine Antwort...
Grüße Sven
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
14.09.2022, 17:26
Hallo sven,

Danke für die Information. Der ELV/eQ-3-Support hat hier nur bedingt recht. Beim HAP (AccesPoint) ist dies leider heute noch so. Aber in Verbindung mit der CCU3 wurde dies schon 2018/2019 geändert. Daran erkennbar, dass z.B. bei der Profileinstellung: Schalter ein/aus quasi beim Verstellen des Sollwertes ( tsoll > tist bzw. tsoll < tist ) eine sofortige Reaktion stattfindet.

Beim HAP kann dies immer noch 3...4 min dauern bis der Aktor Aus-schaltet.

Im übrigen wirkt die "zyklische Retriggerung ==Sicherheitsfunktion" (beim HAP) nur einseitig und hat damit den großen Nachteil...bis hin...bis die Bude brennt.
Viele Grüße..elkotek
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
14.09.2022, 21:23
Genau so ist es, wenn ich den Sollwert am Thermostat ändere, erfolgt unverzögert die Reaktion, egal ob Ein- oder Ausschalten. Da ist nix mit 5min. Habe ich dem Support auch geschrieben.

Der Unterschied der FW-Versionen:

2.6.0 Fenster Auf / Fenster Zu - das Thermostat sendet einen Befehl, erkennbar an der Led, erst Orange dann Grün

2.8.2 Fenster Auf / Fenster Zu - das Thermostat sendet KEINEN Befehl, erkennbar an der Led, die bleibt nämlich dunkel

Auch das habe ich dem Support mitgeteilt, aber immer noch keine Antwort erhalten. Ich hoffe sie ändern das wieder.

Grüße Sven
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.09.2022, 15:08
Kurze Rückmeldung

Sie bleiben bei ihrer Ansicht:

"Im Homematic IP Bereich wird kein Ein- und Ausschaltbefehl gesendet, sondern ein Einschaltbefehl mit einer Einschaltdauer von ca. 5 Minuten. Dieser wird zyklisch wiederholt, so dass der Aktor
eingeschaltet bleibt. Steht ein Ausschaltbefehl an, wird die zuvor genannte Einschaltdauer nicht neu gesendet und der Aktor schaltet nach maximal 5 Minuten aus. Dieses Verfahren wird aus
Sicherheitsgründen genutzt, um den Aktor auch bei Funkverlust abzuschalten, bzw. wieder einzuschalten nach einer Unterbrechung der Spannungsversorgung.
Der Ausschaltbefehlt durch die Fensterkontakt, wird dementsprechend verzögert an die Schaltaktoren übermittelt."

Dabei handelt es sich nicht um ein Fehlverhalten, sondern um eine Spezifikation des Systems. Die Verwendung einer direkten Verknüpfung mit dem von Ihnen beschriebenen Verhalten ist für diese Anwendung standardmäßig nicht vorgesehen.

Wir haben uns bei Homematic IP für eine sukzessive Erweiterung des Funktionsumfangs entschieden und sind immer auf der Suche nach neuen Ideen, um unser System zu verbessern oder auszubauen. Ihre Anfrage geben wir daher gerne als Anregung an die zuständigen Stellen im Unternehmen weiter.


Ich verstehe nicht was das für eine Sicherheitsfunktion ist, die ein Ausschalten verzögert aber ich hoffe, dass sie ein Einsehen haben und die Funktion wieder ändern.

Grüße Sven
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.09.2022, 16:19
Hallo Sven,

Danke Dir für die Information von eQ-3/ELV. Hier hat der Techniker von ELV/eQ-3 allerdings unrecht, oder er kennt seine eigenen Produkte nicht (mehr). Dieses Phänomen der zyklischen Retriggerung fand in den Anfangsjahren des HmIP-WTH-2 statt…wurde aber schon lange in Verbindung mit der CCU3 geändert. Leider kann man keinen link mehr auf den alten thread setzen.

Einfacher Test:
WebUI-Direktverknüpfung HmIP-WTH-2 --> HmIP-Aktor
Profileinstellung: Schalter ein/aus
Keine Ein-/Auschalterverzögerung

Bei Tsoll > Tist Aktor EIN....bzw. Tsoll < Tist AUS....mit einer quasi sofortige Reaktion. Warum dies plötzlich nicht mehr in Verbindung mit einem TFK gelten soll, können nur die Techniker von eQ-3 sagen. Denn beide Aktionen laufen ja über den HmIP-WTH-2.

Anders beim HAP…hier wirkt die zyklische Retriggerung noch, mit einem verzögerten AUS-Schalten bei Tsoll < Tist.

Bei der "Sicherheitsfunktion" sollte man auch das Negative beachten. Beispiel: Bei Tsoll< Tist wird manuell der Aktor EIN-geschaltet...oder bei einem kurzen Spannungsabfall/-wiederkehr schaltet der Aktro EIN, dann wird auch im Sommer geheizt...bis dass die Bude brennt.
Viele Grüße..elkotek
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.09.2022, 16:25
Ja eben, bei Sollwertänderung am Thermostat schaltet der Aktor Ein sowie Aus verzögerungsfrei.

Die Sollwertänderung über den Fensterkontakt funktioniert dagegen nur verzögert.

Kann ich eventuell die Firmware wieder downgraden auf die 2.6.0? Da funktioniert es problemlos.
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.09.2022, 16:44
Hi Sven, leider habe ich die alte FW2.6 auch nicht mehr. Vielleicht hat ein user noch diese Version verfügbar. Die "schnelle Reaktion" mit dem TFK, kannst Du im Bedarfsfall auch über den o.g. Weg ....virtuelle Kanalverknüpfung....realisieren. Damit hat man in beiden Fällen eine sofortige Reaktion beim AUS-schalten.
Viele Grüße..elkotek
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
20.09.2022, 20:09
Hallo,

ich habe die 2.6er Version bekommen, downgrade läuft 😬
Aw: Problem mit Fensterkontakt über Wandthermostat und Schaltaktor
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
22.09.2022, 20:06
So, nach dem Downgrade der WTH-2 auf 2.6.0 konnte ich keine Einstellungen mehr vornehmen, da tauchte nichts mehr auf.
Ich musste die Thermostate löschen und wieder neu einbinden, dann war das Menü wieder da.

Jetzt funktioniert es so wie ich es will / wie es für mich Sinn macht.

Grüße Sven
Profil erstellen