Schalten

Phase und Neutralleiter vertauschbar?

Beiträge zu diesem Thema: 5
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

Komplettbausatz Unterputz-Schalter mit Timerfunktion ST55UP

Artikel-Nr.: 104978

zum Produkt
Phase und Neutralleiter vertauschbar?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
23.03.2018, 09:43
Sg. Team,
ist die Phase und der Neutralleiter vertauschbar?
Ich möchte den Schalter in eine Box einbauen, die über einen Schuko-Stecker natürlich auch verkehrt herum angestelt werden kann.
Danke für die Infos.
Aw: Phase und Neutralleiter vertauschbar?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
23.03.2018, 14:55
Funktionell ist es kein Problem, aber zu bedenken ist: Das verbaute Relais schaltet das, was an "L" angesteckt ist und aus Sicherheitsgründen ist immer "L" zu schalten, damit an dem zu schaltenden Verbraucher nur "L" anliegt, wenn dieser auch "ein" ist. Das Schalten des Neutralleiters ist ein "nogo" - also dringend nicht zu empfehlen, aber funktionell gehts.
Ich rate aber nochmal dringend davon ab! Das Drähtchen wird doch irgendwie auch ins andere KLemmchen zu kriegen sein ;)
Kein Backup - kein Mitleid!
Aw: Phase und Neutralleiter vertauschbar?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
23.03.2018, 22:46
Wenn das Teil in eine "Box" soll, warum wird diese Box nicht etwas größer und man schaltet ein ein Relais mit einem Relaisockelin der Box. Damit kann man den Ausgang 2pol. abschalten. Der Aktor schaltet das Relais und das Relais trennt den Ausgang 2polig.


Gruß
Aw: Phase und Neutralleiter vertauschbar?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
24.03.2018, 08:02
oops: das mit der Box hab ich geistig überlesen! In dem Fall wäre dringend k.brueser's Tipp umzusetzen.

Wenn die Last dahinter aber eine vom Typ "schutzisoliert" ist, also auch dort L/N jederzeit vertauschbar waren, dann kann man drüber hinwegsehen.
Kein Backup - kein Mitleid!
Aw: Phase und Neutralleiter vertauschbar?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
24.03.2018, 08:51
Ja. Ein 2pol. 230V Relais wäre die elegante Variante, die neben der völligen Trennung auch den Vorteil hätte, höhere oder bedingt induktive Lasten schalten zu können.
Es soll eine kleine Box werden, die ich als "Zwischenstecker" ausführen möchte. Eine normale Steckdosenleiste mit einem Schalter trennt auch nur einen Strang, daher habe ich wenig Bedenken. Das angeschlossene Gerät hat in diesem Fall eine Isolierung inkl. Schutz-Kontakt, der natürlich durchgeschliffen wird.
Danke für die Info, dass die Schaltung auch "umgekehrt angeschlossen" funktioniert.
Profil erstellen