ELV Homematic IP Bausätze

ohne Gehäuse betreiben möglich? - HMIP-FCI1

Beiträge zu diesem Thema: 4
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

ELV Homematic IP Komplettbausatz Kontakt-Schnittstelle Unterputz - 1-fach HmIP-FCI1

Artikel-Nr.: 153490

zum Produkt
ohne Gehäuse betreiben möglich? - HMIP-FCI1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
06.05.2020, 08:16
Hallo Forum,

ich möchte den Kontakt-Sender gerne in einen alten Bakelit-Drehschalter einbauen. Dort ist aber nur ganz wenig Platz vorhanden.

Meine Idee ist den Sender ohne Gehäuse einzupassen. Dazu würde ich den Batteriehalter weglassen und die Stromzufuhr direkt auf die Kontakte löten. Auch die Kabel zum Schaltkontakt würde ich direkt verlöten. Die Antenne würde ich im Bakelit-Gehäuse "fliegend" belassen. Dann ist nurnoch die Platine übrig, die dann ziemlich eng zwischen Bakelit und einem Keramik-Bauteil des Drehschalters eingepasst würde.

Wie ist eure Einschätzung? Würde das funktionieren? Meine Befürchtung ist, dass es mit der Antenne ziemlich genau hält und das ganze dann keinen Empfang mehr hätte.

Danke für eure Hilfe
Dirk
Aw: ohne Gehäuse betreiben möglich? - HMIP-FCI1
Antwort als hilfreich markieren
1Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
07.05.2020, 15:06
Ich sehe da keine Probleme.

ELV nimmt es mit dem was man mit HF machen darf und was nicht nicht gerade sehr genau (hier gabs schon früher sehr kompetente Beiträge mit allem was ELV (also eq-3) falsch macht bei HF-Technik. D.h. viel mehr vermurkens kannst Du es eigentlich nicht. Ich denke, die wenigsten werden bei einem nomalen Einbau auf die Form der Antenne achten und die hat als Strahler eigentlich viel Einfluß. und obwohl die um die Ecke geknickt und reingestopft wird irgendwie gehts trotzdem...

Alternative, die ich auch schon mal gemacht habe - nicht sehr professionell zugegeben. Ich habe den Boden der Unterputzdose rausgeschnitten, weiter "gebohrt und gemeiselt" und dann eine weitere UP Dose (ohne Rand) eingebaut - damit hatte ich einen "doppelt tiefe Dose und genug Platz", denn das Gehäuse als Schutz der Elektronik ist kein Fehler.
Kein Backup - kein Mitleid!
Aw: ohne Gehäuse betreiben möglich? - HMIP-FCI1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.05.2020, 13:47
Danke rainmaker für deine Einschätzung. Tatsächlich funktioniert es reibungslos. Der Empfang scheint gut zu sein. Keine Probleme.

Viele Grüße.
Aw: ohne Gehäuse betreiben möglich? - HMIP-FCI1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.05.2020, 15:00
Sehr schön das es klappt - danke fürs Feedback !!!
Kein Backup - kein Mitleid!
Profil erstellen