Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

ELV Homematic IP Bausätze

Nutzen in HmIP-Systemen?

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 9

ELV Bausatz Homematic IP Lichtsensor HmIP-SLO - außen

Artikel-Nr.: 151598

zum Produkt
Nutzen in HmIP-Systemen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
15.06.2018, 19:37
Immer wieder lese ich bei Gerätebeschreibungen von HmIP-Komponenten, so auch hier, was man denn alles damit in einer CCU2 anstellen kann. Nun ist dies aber eine HmIP-Komponente und deshalb interessiert mich eigentlich keine CCU2, sondern in erster Linie, was kann ich damit alles in meiner HmIP-App anstellen? Kann ich da auch die Rahmenbedingungen für die Lichtmengenbestimmung selbst festlegen? Kann ich da auch Aktionen anhand von Helligkeitsschwellen auslösen? Ist der Sensor überhaupt schon in die App implementiert?
Oder bin ich da mit einem HmIP-System wieder mal der Gelackmeierte wie bei vielen anderen Komponenten?
Wozu eigentlich neue IP-Komponenten, wenn sie denn doch nur unter einer CCU2 wirklich gut zu nutzen sind?
Aw: Nutzen in HmIP-Systemen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
18.06.2018, 13:43
Hallo zusammen,
das würde mich auch interessieren. Vor allem müsste es dann ja auch so sein, dass auch die Dämmerungswerte der Bewegungsmelder ausgelesen und zur Steuerung verwendet werden können, oder?
Aw: Nutzen in HmIP-Systemen?
Antwort als hilfreich markieren
1Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
18.06.2018, 17:44
In der Gerätebeschreibung ist nichts konkretes zu den nutzbaren Eigenschaften in der HmIP-App gesagt, auch im HmIP-Handbuch ist nichts zu finden.
Bitte, liebe ELV, wie stellt Ihr Euch die Kaufentscheidungen Eurer Kunden vor? Sollen sie die Katze im Sack kaufen? Müssen die Kunden erst kaufen und dann im Selbstversuch herausfinden, was ein Gerät denn nun möglich macht - oder vielmehr, was alles eben nicht geht?

Diese Komponente hier ist dabei nur stellvertretend für viele andere Geräte, wo die Kundeninformationen ähnlich dünn aussehen. Insbesondere bei der Entscheidung, ob man auf Hm oder HmIP setzt (Access Point oder CCU kauft), fehlen viele Informationen. Niemand kann voraussehen, dass die Nutzung unter HmIP bezüglich Parametrierbarkeit oft viel dürftiger und unbefriedigender ist als unter Hm.
HmIP per Access Point halte ich nach meinen bisherigen Erfahrungen damit inzwischen für unnötig und zu schlicht - lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen.
Aw: Nutzen in HmIP-Systemen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
26.06.2018, 14:20
Hallo Matsch2,
Hallo Hitchhyker,

der HmIP-SLO lässt sich bereits am Accesspoint nutzen.

In Automatisierungen steht Ihnen mit dem Helligkeitssensor der Auslöser "Helligkeitswert in Lux" zur Verfügung.
Bei der Werteauswahl haben Sie alle mathematischen Operatoren zur Verfügung, die auch mit dem "einfachen" Helligkeitswert kombinierbar sind (z.B. gleich, größer gleich, etc.).

In Schaltgruppen kann am Accesspoint je ein Wert als Ein- oder Ausschaltschwelle vorgegeben werden.

Weitere Konfigurationsmöglichkeiten in der Geräteübersicht der App stehen mit der aktuellen Firmware (1.0.16) nicht zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: Nutzen in HmIP-Systemen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
26.06.2018, 14:29
Das beantwortet die Frage noch nicht wirklich. Welcher Helligkeitswert der 4 möglichen kann denn in der App benutzt werden? Alle 4? Oder nur ein bestimmter, Mittelwert oder aktueller Wert? Über welchen Zeitraum wird der Mittelwert gemittelt - wenn er denn überhaupt nutzbar ist? Wird das auch bald im HmIP-Handbuch dokumentiert werden?

Gerade für eine Rollladensteuerung sollte der Mittelwert ja in erster Linie interessant sein und über einen längeren Zeitraum gemittelt werden. Ich denke da an 20...30 min.
Der Rollladen soll ja nicht fortwährend auf und zu gehen.
Sollte nur der aktuelle Wert nutzbar sein oder nur ein Mittelwert über einen kurzen Zeitraum, wäre das dann wohl nicht umsetzbar, oder?

Ideal wäre, wenn der Rollladen sich schließe nach Überschreiten eines etwas kürzeren Mittelwertes z.B. über 15 min und sich wieder öffnen würde nach Unterschreiten eines Mittelwertes nach längerem Zyklus, also z.B. über 30 min.

DAS wäre smart! :D

PS: Merke gerade, dass man selbst in einer CCU nur eine maximale Größe für den Zeitraum der Wertermittlung von 15 min auswählen kann. Das mag gerade für eine Rollladensteuerung zu wenig sein, denke ich.
Aw: Nutzen in HmIP-Systemen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
28.06.2018, 15:07
Hallo Matsch2,

wir haben Ihre Fragen an den Hersteller weitergeleitet und folgende Antwort erhalten:

"In Schaltgruppen wird der ungefilterte Wert mit einer Hysterese von +- 5% vom eingestellten Wert verwendet.

In Automatisierungen wird der Durchschnittswert verwendet.
Hierfür wird ein Durchschnitt aus 8 Messwerten gebildet, wobei alle 30 Sekunden ein Messwert ermittelt wird."


Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: Nutzen in HmIP-Systemen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
28.06.2018, 16:41
Danke für die Auskunft, deren Inhalt ich aber lieber der Gerätebeschreibung/-spezifikation entnommen hätte. Aber, Zitat:

"In Automatisierungen wird der Durchschnittswert verwendet.
Hierfür wird ein Durchschnitt aus 8 Messwerten gebildet, wobei alle 30 Sekunden ein Messwert ermittelt wird.
"

Das heißt, der feste, unverrückbare Erfassungszeitraum ist 4 min! Damit kann man keine Rollläden steuern! Bei jeder durchziehenden Wolke würde dieser rauf- und runterrasseln! Denkt eigentlich jemand über die praktische Einsetzbarkeit nach? Es geht dabei nicht um eine Unterscheidung Tag/Nacht, sondern um die Unterscheidung direkter Sonnenschein oder normales Tageslicht, da kann man die Hysterese nicht so riesig groß wählen, dass dies nicht passieren könnte, da braucht man lange Zeitkonstanten.

Die Zeitdauer ist unter HmIP, wie befürchtet, wieder mal nicht konfigurierbar.
Es bestätigt sich immer mehr: HmIP mit Access Point statt Zentrale ist ein dramatischer Rückschritt gegenüber dem alten Hm. Dass man in diesem System fast nichts konfigurieren kann, ist erschreckend und eine Sache, auf die man vorher nicht hingewiesen wird und auf die man erst durch Selbsterfahrung gestoßen wird.
Sollte irgendwann wider Erwarten doch mal eine funktionierende CCU3 zu kaufen sein, werde ich wohl den Access Point entsorgen und unter "Lehrgeld" verbuchen.
Aw: Nutzen in HmIP-Systemen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
29.06.2018, 10:35
Du brauchst doch nicht auf die CCU3 warten, denn es gibt doch jetzt schon die hardwaremäßig identische Lösung mit dem Raspberry Pi3, der neuen Funkplatine ELV Funk-Modulplatine für Raspberry Pi 3 B, RPI-RF-MOD, für Homematic und Homematic IP, Komplettbausatz und dem neuen Gehäuse ELV Gehäuse RP-Case für Raspberry Pi und RPI-RF-MOD Funk-Modulplatine, Komplettbausatz sowie dem Netzteil ELV Steckernetzteil 5V, 2,5 A

Klar: Die CCU3 hat ein gediegeneres Gehäuse aber der Bausatz hat die gleiche Hardware der CCU3.
Ich betreibe nun schon seit Monaten zu vollster Zufriedenheit diese Konfiguration (z.Zt. noch wegen der Lieferzeiten mit dem alten ELV Homematic Funk-Sendemodul, 8-Bit, Komplettbausatz mit dem großartigen RaspberryMatic-Projekt-Image RaspberryMatic
LG Uwe
Aw: Nutzen in HmIP-Systemen?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
29.06.2018, 12:16
Das wußte ich noch nicht, zumal ich bisher um Raspberry einen Bogen gemacht habe. Sollte ich mir dann doch mal näher ansehen, zumal ich nun einsehen mußte, dass man ohne Zentrale eben kaum was anfangen kann mit den Komponenten - der Bewerbung zum Trotz.
Aber das ist jetzt ein anderes Thema, gehört unter die Themen "Zentralen", vielleicht stelle ich dazu dort dann noch ein paar Fragen.
Trotzdem frage ich ELV, was man sich dabei gedacht hat, über den Access Point sehr viele, eigentlich mögliche Gerätekonfigurationen einfach in der App wegzulassen und damit das ganze System kaputt macht. Einfache Ein-/Ausschaltungen und feste, im Anwendungsfall unbrauchbare Zeitkonstanten sind nicht besonders smart.