Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Heizungsventiladapter

Kundendienst

Beiträge zu diesem Thema: 3
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

Adapter für Heizungsventil Herz, Comap u. a. M28 x 1,5 mm (Kunststoff)

Artikel-Nr.: 076030

zum Produkt
Kundendienst
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
03.11.2012, 13:50
Freitag 02.11. - Anruf bei ELV - Herr Möller vom Kundendienst

Ich: Ich habe ein Problem mit meinem Stellantrieb und dem Adapter. Mein Stellantrieb blockiert, wenn ich diesen am Adapter montiere.

Kundendienst: unsere Adapter sind tausendfach verkauft und passen auf Herz-Ventile.

Ich: Herr Möller, es wäre nett wenn sie mir zuhören würden. Ich habe ihnen gesagt, mein Stellantrieb blockiert wenn er mit dem Adapter verbunden ist.

Kundendienst: das kann nicht sein. Welche Fehlermeldung erhalten sie?

Ich: das weis ich nicht mehr. Ich kann mich nur mehr an die Fehlerbeschreibung erinnern und die lautet Stellantrieb blockiert

Kundendienst: Das ist schon wichtig.

Ich: aha es ist wichtig zu wissen ob das ein F1 oder F2 oder xxx ist und weniger was die Fehlermeldung eigentlich bedeutet?

Kundendienst: war es ein F1?

Ich: ja, aber ich nehme an sie wollen mir jetzt erzählen, dass das nicht sein darf, weil der Adapter ja sicher passen muss.

Ich: kann es sein, dass eventuell der Adapter in einer falschen Schachtel war und dieser vertauscht wurde?

Kundendienst: Nein

Ich: Vielen Dank für ihre Hilfestellung. Ich werde von meinem Rückgaberecht gebraucht machen und ihnen den Adapter zurückschicken.


Wem nützt ein Kundendienst, wenn dieser nicht fähig und gewillt ist, sich das Problem des Kunden genau anzunehmen.

Wem nützt ein Theoretiker, der nur von Gebrauchsanweisungen abliest, die den Kunden sowieso beigelegt sind?

Fazit: Bei Conrad einen Adapter organisiert und interessanterweise ist dieser um gut 5-7mm kürzer als jener der tausendfach bei ELV verkauft wurde.....
Aw: Kundendienst
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
03.11.2012, 17:46
hi zootalk,

in meiner alten wohnung hatte ich auch die herz-adapter im einsatz. zu anfang hatte ich einen falschen der 4 stifte eingelegt und deshalb gab es probleme mit dem adapter (fehlermeldung f2). du solltest vielleicht einen anderen der beiliegenden adapter-stifte testen. im beileger ist eine tabelle mit abmessungen, wann welcher stift passen sollte.

nach austausch des stifts war bei mir alles wunderbar! ;)

welche fehlermeldung gab es denn genau bei dir?? darüber wäre eine fehlereingrenzung sicher einfacher..

HomeMatic CCU2 + 2 CFG-LAN-Adapter mit 96 Geräten und 278 Kanälen // FeWo mit ELV MAX Cube und 11 Geräten
Aw: Kundendienst
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
04.11.2012, 11:55
Vielen Dank für deinen nett gemeinten Rat, aber es geht hier nicht um irgendwelche Stifte oder Bezeichnungen für Fehlermeldungen.

Was nützt es dir zu wissen, dass es ein F2 Fehler gewesen ist, wenn ich hier schon geschrieben habe, dass der Stellantrieb blockiert?

Was mich wirklich verärgert ist die Tatsache, dass mir jemand vom ELV Kundendienst erzählen will, dass das gelieferte Bauteil zu 100% das Richtige ist und es dem Herrn gar nicht auffällt, dass wir von unmterschiedlichen Fehlern sprechen. Diese Sturheit einem Kunden Lösungen anzubieten, die absolut nichts mit dem Fehler zu tun haben ist für mich unverständlich.

Bürokraten sollten irgendwo Akten schleppen, als in Abteilungen zu arbeiten wo Problemlösungskompetenzen verlangt werden!

Natürlich bin ich mit dem von ELV gelieferten Adapter zu Conrad. Beim Vergleich mit dem Conrad Adapter, der übrigens wesentlich hochwertiger aus Messing ist, hat sich herausgestellt, dass der ELV Adapter um mindestens 7mm zu tief in das Gehäuse des Stellantriebs ragt und dieser sofort blockiert wenn er beginnt den Stift aus dem Gehäuse zu fahren.

Egal wo man hinsieht, bei den Hotlines sitzen leider praxisferne Mitarbeiter derne Wissen einzig aus dem runterlesen von Gebrauchsanweisungen resultiert.

Für ein paar Prozent der Kunden mag dies reichen, aber ich bin mir sicher, diejenigen, die bei ELV anrufen sind keine Hausfrauen, sondern technikbegeisterte Menschen und da wäre es gut wenn man versucht den Kunden Lösungen anzubieten und den Telefonsupport so zu gestalten, dass der Kunde das Gefühl hat ihm wurde geholfen.

Von mir gibts hier eine klare 6!
Profil erstellen