<p>Hallo,</p>
<p>vorab: ich bin noch neu auf dem Smart-Home Gebiet, also bitte ich um Nachsicht, falls meine Frage blöd ist 🙈</p>
<p>Ich habe seit Ende letzten Jahres ein Homematic IP smart Home System mit Accesspoint. Je gesteuerten Raum mit 1 Fensterkontakt (HmIP-SWDO-I) 1 Heizkörper-Regler (HmIP-eTRV-B) und 1 Temperatur-/Feuchtemesser (HmIP-STH).</p>
<p>Mein Problem ist nun, dass die gemessene IST-Temperatur meist deutlich unter der programmierten Soll-Temperatur liegt (ganz krass im Kinderzimmer mit morgens nur 17° statt eingestellten 21°).</p>
<p>Ich habe schon den Heizbeginn eine Stunde vorverlegt und habe auch dieses "Optimum-Start-Stopp" eingeschaltet. Bringt nur leider nix. Das einzige was hilft ist so lange immer wieder die Boost-funktion zu drücken, bis die Temperatur hoch genug ist ... das kann ja nicht die Lösung sein, dann bräuchte man ja das ganze System nicht.</p>
<p>Eigentlich sollten doch die Wandthermostate dem Regler melden, dass es noch nicht warm genug ist und dieser daher weiter heizt...oder?</p>
<p>An der Heizung selber kann es m.M. nicht liegen. Die schaltet zwar nachts ab, aber um 5 wieder an.</p>
<p>LG und schonmal vielen Dank vorab, Kathrin</p>
<p> </p>