Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Funk-System Homematic

HM-ES-TX-WM und ES-IEC an EasyMeter EasyM60 tut nicht :-(

Beiträge zu diesem Thema: 12
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

ELV Bausatz Energiesensor für Smart Meter ES-IEC, Stromzählerausleser

Artikel-Nr.: 142148

zum Produkt
HM-ES-TX-WM und ES-IEC an EasyMeter EasyM60 tut nicht :-(
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.12.2023, 21:00
Moin,

heute wurde mein alter Ferrariszähler, den ich lange mit der HM-ES-TX-WM mit ES-Fer ausgelesen habe, gegen ein modernes "SmartMeter" getauscht.

Die Firmware des HM-ES-TX-WM habe ich deshalb auf die 2.5 aktualisiert und einen ES-IEC angeschlossen, leider zählt der nix :-(

Lege ich den ES-IEC "beiseite", blinkt die HM-ES-TX-WM einmal lang und 3x kurz, setze ich ihn (hoffentlich) korrekt drauf, der Magnet hält nicht sonderlich fest, blinkt die HM-ES-TX-WM nach einiger Zeit einmal lang und 4x kurz, zeitweise auch nur 3x kurz.

Der "Spiegeltest" mit dem Hochzählen funktioniert, beim normalen einlegen der Batterien erscheint kurz IEC auf dem Display.

Eingebaut wurde ein "EasyM60-A-2T-MZ-2R-WS1-Base v14.02", was der Nachfolger des Easymeter Q3A sein soll und leider noch nicht in der Komatibilitätsliste von ELV steht.

Technische Daten lt. Beschreibung:
60 A, Genauigkeitsklasse A (2%), 2-Tarif-Zähler, mit Zusatzklemmen (13/15, 7‘/11), Zwei-Richtungszähler, WS1 L3 / N, Basiskonfiguration
Viele Grüße,elvthg
Aw: HM-ES-TX-WM und ES-IEC an EasyMeter EasyM60 tut nicht :-(
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.12.2023, 21:01
Teil 2
Der EasyM hat eine MSB-Datenschnittstelle, jedoch versiegelt und nur für Messstellenbetreiber, sowie eine Info-Datenschnittstelle, zu der ich folgende Angaben gefunden habe:
-> Protokoll: nach SML 1.04
Baudrate: 9600 Bit/s
Byte Format: 8,N,1
Es werden pro Datensatz immer folgende Werte ausgegeben:
- Hersteller-Identifikation (‚ESY‘)
- Geräteeinzelidentifikation kodiert als Server-ID (wie bei der MSB-DSS)
- alle vorhandenen Energieregisterwerte in vollen kWh
(Zählwerkstände 1.8.0 oder 1.8.0+1.8.1+1.8.2 oder/und 2.8.0)
- bei entsprechender Freischaltung: Ausgabe im erweiterten Ausgabeformat
(alle Energieregister höher auflösend, in Wh mit einem Scaler von -4)
- herstellerspezifischer Code für die aktuelle Gerätekonfiguration
Die Baud-Rate ist damit eingestellt auf "1_8D_0P_N_1S", sollte meiner Erinnerung nach stimmen. Beim Protokollmodus weiß ich nicht was korrekt ist, ich habe sowohl "SML-Protokoll" als auch "Mode D ... (z.B. EasyMeter)" ausprobiert, beides ohne Erfolg :-(

Die Anzahl der Datenabfragen pro Senderaster habe ich mal von 1 auf 3 gesetzt.

Bei TX Differenz Leistung habe ich jetzt statt 100 W nur 10 W drin, ich vermute, dass damit öfter Daten übertragen werden.

Bei den Identifikationskennzeichnung der Leistung und des Zählerstandes müssen vermutlich die Ziffern rein, aber welche?

Im Zähler selbst werden "1.8.1", "1.8.2" und "2.8.0" angezeigt, der Elektriker hat "irgendwas" mit Tag- und Nachttarif gesagt, aber sowas habe ich hier nicht.


Irgendwelche Ideen?

Vielen Dank,
Viele Grüße,elvthg
Aw: HM-ES-TX-WM und ES-IEC an EasyMeter EasyM60 tut nicht :-(
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.12.2023, 22:16
Als Identifikationskennzeichnungen müssen für die Zählerstände 1.8.0 und 2.8.0 eingetragen werden. Für die Leistung 16.7.0. Als Konfiguration ist richtig SML; 9600 Bd; 1_8D_0P_N_1S.

Für die Fehlersuche sind die LED und Display hilfreich. Blinkt die LED grün oder rot? Was wird auf dem Display angezeigt?
Aw: HM-ES-TX-WM und ES-IEC an EasyMeter EasyM60 tut nicht :-(
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.12.2023, 23:23
Moin Schkopau,

erstmal vielen Dank für die Antwort!

> Als Identifikationskennzeichnungen müssen für die Zählerstände 1.8.0 und 2.8.0 eingetragen werden.
> Für die Leistung 16.7.0. Als Konfiguration ist richtig SML; 9600 Bd; 1_8D_0P_N_1S.

Also für die Zählerstände 1.8.0 bei Ch1 bzw. 2.8.0 bei Ch2 und für die Leistung die 16.7.0, bei beiden "Channels" oder nur einem?

> Für die Fehlersuche sind die LED und Display hilfreich. Blinkt die LED grün oder rot?
Bislang blinkte die LED ausschließlich rot, so ca. alle 30 Sekunden, vermutlich/vielleicht durch die geänderten Einstellung nun ab und zu grün.

> Was wird auf dem Display angezeigt?
Die Inhalte auf'm Display sind schwer "einzufangen", zum Glück Zyklisch da konnte ich Fotos machen:

P1, ---- W, P2, ---- W, 5n52 (oder Sn52), CAP|- (und das Antennen-Symbol), 5n52 (plus kurz grüne LED), -J-J

Und dann fängt es wieder von vorne an.

Auf dem Zähler selbst habe ich folgende wechselne Anzeigen (wobei die W-Zahl schwankt):

1.8.1 000008kWh, Info P 352 W
1.8.2 000002kWh, Info P 352 W
2.8.0 000000kWh, Info P 355 W

Und bei Homematic wird nach wie vor keine Leistung angezeigt, dafür aber bei "Energie-Zähler - Zentrale" und "Energie-Zähler - Gerät" jew. 11.0000 kWh - vorhin waren das die ganze Zeit noch 8 kWh.

Viele Grüße.
Viele Grüße,elvthg
Aw: HM-ES-TX-WM und ES-IEC an EasyMeter EasyM60 tut nicht :-(
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
09.12.2023, 00:00
Moin, gerade gefunden:

"Ohne PIN-Freischaltung werden nur Gesamtleistungen ohne Nachkommastellen geliefert. Nach Eingabe der PIN werden auch die Leistungen der einzelnen Phasen mit mehreren Nachkommastellen geliefert. Die PIN ist vom Messtellenbetreiber (ist nicht zwangsweise der Netzbetreiber) verfügbar und kann zumeist telefonisch angefordert werden.
...
Der Q3M hat vorne die Info-Schnittstelle (INFO-DSS), welche sml spricht. Die uni-direktionale Übertragung erfolgt mit 9600bd, 8N1, wobei die Schnittstelle einmal pro Sekunde ein SML-Telegramm sendet. Achtung: Die Infoschnittstelle liefert die Detail werte NUR solange das Display mit PIN aktiv ist. Danach werden wieder nur die alten Werte geliefert. Besser also die MSB Schnittstelle nehmen, da funktioniert es dauerhaft nach PIN Eingabe und freischalten der Info Funktion."

Quelle: https://wiki.volkszaehler.org/hardware/channels/meters/power/edl-ehz/easymeter_q3m

Ich befürchte, dass dies auch für den EasyM gilt?

Hat es irgendwelche Nachteile die MSB Schnittstelle zu verwenden?
Viele Grüße,elvthg
Aw: HM-ES-TX-WM und ES-IEC an EasyMeter EasyM60 tut nicht :-(
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
09.12.2023, 12:31
Moin,

Nachtrag, manchmal bedarf es nur eines "beherzten Zugriffs" und es tut wie es soll.

Über die MSB Schnittstelle werden alle gewünschten Daten geliefert 😁

Vielen Dank nochmal,
Viele Grüße,elvthg
Aw: HM-ES-TX-WM und ES-IEC an EasyMeter EasyM60 tut nicht :-(
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
25.01.2024, 00:02
Moin allerseits,

nun ja, das war wohl nix, zumindest nix von Dauer :-(

Seit ein paar Tagen kommen auf der HM keine Messdaten mehr an, auf dem Display habe ich wieder "P1, ---- W, P2, ---- W, 5n52 (oder Sn52), CAP|- (und das Antennen-Symbol)".

Ausgeschaltet und neue Batterien habe ich schon gemacht, die Einstellungen auf der CCU3 habe ich geprüft, sind wie oben genannt eingegeben.

Kann es sein, dass der Strombetreiber einfach die MSB-Schnittstelle lahm gelegt hat?

Vielen Dank,

viele Grüße thg
Viele Grüße,elvthg
Aw: HM-ES-TX-WM und ES-IEC an EasyMeter EasyM60 tut nicht :-(
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
25.01.2024, 22:27
Der Messstellenbetreiber hat keinen Fernzugriff auf den Zähler und kann somit auch keinen Einfluss auf die Schnittstelle nehmen. Ob die Schnittstelle noch sendet, kann man recht einfach mit der Kamera vom Handy überprüfen, mit der die IR-Signale erkennbar sind. Im einfachsten Fall ist nur der Lesekopf verruscht. Es kann auch eine Wackelkontakt im Lesekopf vorliegen. Seine Funktion kann man mit dem in der Anleitung vom ES-IEC beschriebenen Spiegeltest prüfen.
Aw: HM-ES-TX-WM und ES-IEC an EasyMeter EasyM60 tut nicht :-(
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
26.01.2024, 10:15
Moin,

vielen Dank für die Antwort!

> Ob die Schnittstelle noch sendet, kann man recht einfach mit der Kamera vom Handy überprüfen, mit der die IR-Signale erkennbar sind.

Ja, die sind erkennbar, auf beiden Schnittstellen, war das erste, was ich getestet hatte.

> Im einfachsten Fall ist nur der Lesekopf verruscht.

Das wohl leider nicht, ich hatte den mit (bombenfestem) doppelseitigem Klebeband befestigt, da verrutscht nichts. Aber ich hatte den Lesekopf natürlich schon ab und neu draufgesetzt und auch nochmal auf die vordere Schnittstelle gehalten. Es kommt immer _genau_ ein Messwert, nämlich der, der gerade aktuell ist.

> Es kann auch eine Wackelkontakt im Lesekopf vorliegen. Seine Funktion kann man mit dem in der Anleitung vom ES-IEC beschriebenen Spiegeltest prüfen.

Im Lesekopf eher weniger, der ist ja neu und ich denke auch sehr anständig verlötet. Allerdings gibt's einen RJ45-Adapter an dem ein paar Meter (ungeschirmtes) Kabel zum Verlängern dranhängen. Das Kabel selbst hatte ich mit einem Kabeltester geprüft, war soweit okay, allerdings kann ich da auch nicht mehr dran, weil mehr oder weniger "eingemauert".

Den Spiegeltest mache ich dann nochmal ...
Viele Grüße,elvthg
Aw: HM-ES-TX-WM und ES-IEC an EasyMeter EasyM60 tut nicht :-(
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
27.01.2024, 21:16
Moin,

1x lang, 3x kurz blinken bedeutet lt. Anleitung, dass der Sensor keine Daten vom Stromzähler auslesen kann.

Der Spiegeltest war fehlgeschlagen, nach der Anzeige von "test" blieb das Display dunkel.

Nachlöten der Kontakte hat nichts gebracht, ich habe aber festgestellt, dass der Spiegeltest ohne Gehäuse dann doch funktioniert hat, nach dem Zusammenbau aber nicht mehr.

Ich hab' das Gehäuse jetzt mal nur ganz locker zusammen geschraubt, nun tut der Sensor, keine Ahnung, vielleicht ist das Anschlußkabel so billig, dass die Zugentlastung es zerquetscht hat. War mir schon beim Verlöten aufgefallen, dass die Isolierung der einzelnen Litzen zu "weich" zum Löten war.

BTW: Wieso findet man die Anleitung für den ES-IEC eigentlich nirgendwo online als PDF? Ist mir schon bei manch' anderem Sensor aufgefallen, dass man die Anleitung nicht herunterladen kann. Irgendwie doof, denn dann muss man mehr oder weniger lang in seinen Unterlagen suchen, in der Hoffnung, die Anleitung noch auf Papier zu finden.
Viele Grüße,elvthg
Aw: HM-ES-TX-WM und ES-IEC an EasyMeter EasyM60 tut nicht :-(
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
28.01.2024, 17:50
Vermutlich stehen die Anschlussleitungen zu weit durch die Löstellen, so dass sie bei vollständig zusammengeschraubtem Gehäuse über den Magneten kurzgeschlossen werden.

Den Journalartikel zum ES-IEC gibt es in diesem Dokument ab Seite 25: https://files2.elv.com/public/downloads/journal/elvjournal_2016_02.pdf . Später in der Anleitung vorgenommene Änderungen sind aber nicht enthalten.
Aw: HM-ES-TX-WM und ES-IEC an EasyMeter EasyM60 tut nicht :-(
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
29.01.2024, 11:34
Moin,

> Vermutlich stehen die Anschlussleitungen zu weit durch die Löstellen, so dass sie bei vollständig zusammengeschraubtem Gehäuse über den Magneten kurzgeschlossen werden.

nicht völlig ausgeschlossen, obwohl ich die Leitungen gekürzt und die Lötstellen tw. etwas abgefeilt hatte, außerdem "komisch" dass der Fehler erst nach ein paar Monaten aufgetreten ist.

> Den Journalartikel zum ES-IEC gibt es in diesem Dokument ab Seite 25

Vielen Dank auch dafür, doof nur, dass man die Anleitung irgendwie nicht findet, wenn man sie sucht.

Warum gibt's die nicht ganz normal bei eq-3 zum Herunterladen?
Viele Grüße,elvthg
Profil erstellen