Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Batterietester

Gibt es hier keine "Low Batt" Anzeige?

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 4

ELV Akku-Ri-Messgerät RIM 1000

Artikel-Nr.: 052338

zum Produkt
Gibt es hier keine "Low Batt" Anzeige?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
01.02.2016, 14:46
Hallo,

wie kann man bei diesem Gerät feststellen, dass die interne Versorgungsbatterie alle ist?

Mich haben nämlich die Messwerte stark gewundert, bis ich feststellte, die 9V Batterie ist alle. Ich dachte sonst, das Gerät hat sich verkalibriert, denn ohne Testakku könnte ich 30 mOhm ablesen. Leider keine "Low Batt" Anzeige, Icon oder sonst etwas Ähnliches.

Jetzt stellt sich bei mir die Frage, bis wann kann ich auf die Messergebnisse vertrauen.

Wir geben das Gerät unseren Kunden und jetzt sehe ich, man kann sich darauf nicht so richtig verlassen...
Aw: Gibt es hier keine "Low Batt" Anzeige?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
09.02.2016, 18:33
Hallo Dr. Tom

Auch das Akku-Ri-Messgerät RIM 1000 verfügt über eine Low-Batt-Anzeige. Sobald nach dem Einschalten des Gerätes eine Batteriespannung >6,3V gemessen wird, erfolgt die Einblendung des Batteriesymbols im Display. Bitte beachten Sie das diese Anzeige nicht erfolgt, falls (für einen Test) der RIM 1000 an einem Labornetzteil betrieben wird und dessen Spannung beginnend von 9V langsam auf einen Wert <6,3V gestellt wird.
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: Gibt es hier keine "Low Batt" Anzeige?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.02.2016, 09:07
Hallo Technische Kundenbetreuung,

vielen Dank für die Antwort und den Hinweis.
Heißt das, dass ich die Geräte reklamieren soll (wir haben mehrere gekauft)?

Der Test lief wie folgt:

1. Labornetzteil auf 5,0 V eingestellt, Anschlüsse für kurze Zeit kurzgeschlossen (um internen Elko vom Netzteil zu entladen) und dann an RIM1000 angeschlossen. RIM1000 mit der "Ein" Taste eingeschaltet. Ergebnis: KEIN Low-Batt Anzeige auf dem Display, Gemessene Ri zwischen 37 mOhm und 65 mOhm ganz ohne Anschluss des Prüflings. Das Display flackert und ist schwer zu lesen. Trotzdem, überhaupt keine Anzeige für schwache Batterie.

2. Labornetzteil auf 5,5 V eingestellt, danach Kurzschluss zum Entladung. Dann RIM1000 eingeschaltet. Ergebnis: KEIN Low-Batt Anzeige auf dem Display, Gemessene Ri zwischen 6 mOhm und 20 mOhm ganz ohne Anschluss des Prüflings. Das Display flackert.

3. Labornetzteil auf 6,0 V eingestellt, danach Kurzschluss zum Entladung. Dann RIM1000 eingeschaltet. Ergebnis: KEIN Low-Batt Anzeige auf dem Display, Gemessene Ri zwischen 8 mOhm und 40 mOhm ganz ohne Anschluss des Prüflings.

4. Bei der Spannung oberhalb von 6,6 V sind die Ri-Messwerte richtig (verglichen mit Referenzgerät: ELV „ALC 8500 Expert“), also das Gerät RIM1000 ist nicht verkalibriert (ich habe auch nicht nachkalibriert, d.h. es gilt die Werkskalibrierung).
Aw: Gibt es hier keine "Low Batt" Anzeige?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.02.2016, 14:11
Hallo Dr. Tom

Das von Ihnen beschriebene Verhalten konnte nicht reproduziert werden. Senden Sie die betreffenden Geräte für eine Überprüfung an den technischen Service des ELV Versandhauses.
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung