Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Heizungsregler

Funk Heizungssteuerung für Elektroheizung

Beiträge zu diesem Thema: 9
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen
Funk Heizungssteuerung für Elektroheizung
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.10.2011, 17:02
Hallo, ich habe Zuhause Elektro-Marmor-Heizungen, die über ein AEG Funkthermostat gesteuert werden. Kann ich mit der Funkttechnik von ELV diese Heizungen auch steuern?... Würde mich interessieren, welcher Empfänger dafür eingesetzt werden kann, bzw. welches System für diese Heizungsart empfehlenswert wäre.
Aw: Funk Heizungssteuerung für Elektroheizung
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
14.10.2011, 10:15
Hallo svendurst

Für die Temperaturregelung können Sie z.B. aus dem FS20-Funkschaltsystem den Funkthermostat FS20 STR-2 in Verbindung mit dem Funkschaltempfänger FS20 SU-2 einsetzen. Der Funkschaltempfänger hat eine Schaltleistung von bis zu 3680W.
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: Funk Heizungssteuerung für Elektroheizung
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
25.03.2021, 12:38
Hallo, da ein neues Thema derzeit nicht erstellt werden kann, versuche ich es hier einmal....

wir haben im gesamten Haus Elektroheizungen. Diese würde ich wie folgt steuern möchten.

Im Schaltschrank würde ich 2 HmIP-DRSI4 einbauen

Wohnzimmer, Flur, WC Schlafzimmer ... Je ein HmiP WTH-2 bzw. HMIP STHD um damit den Aktor im Schaltschrank anzusteuern.

Im Bad wird es verzwickter, Schaltkreis 1 kann über Raumthermostat WTH 2 gesteuert werden. Schaltkreis 2 ist eine elektrische Fußbodenheizung die derzeit mit einem TemperaturFühler funktioniert. Ich würde diesen Schaltkreis mit einem Sensor STH überwachen, der quasi in Bodennähe angebracht wird.

<table style="height: 571px;" width="494">
<tbody>
<tr>
<td width="80">Homematic IP Smart Home Access Point HMIP-HAP</td>
</tr>
<tr>
<td>2x Homematic IP Smart Home Funk-Schaltaktor HmIP-DRSI4, 4-fach</td>
</tr>
<tr>
<td>2x Fensterkontakt SWDO-I 3er Set</td>
</tr>
<tr>
<td>1x Fensterkontakt SWDO-I</td>
</tr>
<tr>
<td> 2x Raumthermostat WTH-2 </td>
</tr>
<tr>
<td>1x Raumthermostat WTH-2 3er Paket</td>
</tr>
<tr>
<td>1x Temperatursensor STHD 3er Pack</td>
</tr>
<tr>
<td>1x HmIP-STH</td>
</tr>
<tr>
<td>1x Aktor WHS2</td>
</tr>
</tbody>
</table>


Alternativ zum HMIP DRSI4 hatte ich überlegt, ob man die Aktoren FSI16 nebeneinander oberhalb des Schaltschrankes einbaut, welchen Abstand zueinander müssen die haben, damit sie sich nicht gegenseitig stören?

Besten Dank.

Enrico
Aw: Funk Heizungssteuerung für Elektroheizung
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
25.03.2021, 19:16
Hallo Enrico,

grundsätzlich läßt sich Deine Systemkonfiguration so realisieren, wie Du beschrieben hast. Als Aktor würde ich hier den HmIP-DRSI4 wählen. Die Kontaktbelstung hat 16A/230VAC je Kanal.

Zur Erfassung einer bodennahen Temperatur sehe Dir einmal den HmIP-STE2-PCB an. Der Temperaturfühler kann dann z.B. direkt auf den Fliesenboden geklebt werden. In Verbindung mit einem Aktor muss allerdings die 2-Punktregelung mit einem WebUI-Programm und/oder scipt-Lösung realisiert werden. Die Vorgabe/Einstellung der Sollwerttemperatur incl. dem Temperatur-Zeitprofil kann kann z.B. über den HmIP-WTH-2 erfolgen.

Grundsätzlich würde ich als Zentrale eine CCU2/CCU3.. statt einem HAP.... empfehlen. Diese bietet Dir auf jeden Fall mehr Flexibilität bei der Realisierung.
Viele Grüße..elkotek
Aw: Funk Heizungssteuerung für Elektroheizung
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
26.03.2021, 12:22
Hallo Elkotek,

besten Dank für den Tip mit dem Sensor.

Eine Frage noch dazu

im Bad habe ich ja 2 Schaltkreise

1. Heizkörper

2. Fubo

das WTH-2 könnte dann als Raumthermostat die Raumtemperatur über den Heizkörper steuern und parallel die Fubo mittels dem HmIP STE2-PCB die Fußbodenthemperatur

noch eine Frage zur CCU3.... Da ich die Temperatur gern von unterwegs steuern würde, wäre zusätzlich der HAP notwendig (zumindest wenn ich es am Handy per App machen möchte) die CCU3 ist theoretisch von unterwegs ja auch aufrufbar.... oder?

Bei den anderen Räumen sollte das WTH-2 bei entsprechender Vorgabe der Temperaturkurve die Heizung steuern können. Quasi Aktor aktiv bei unterschreiten der Solltemperatur, Aktor aus bei überschreiten.
Aw: Funk Heizungssteuerung für Elektroheizung
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
26.03.2021, 13:43
Hallo Enrico,

bei der Verknüpfung HmIP-WTH-2/STHD/STH...mit einem Aktor (Aktor-Kanal), erfolgt automatisch eine 2-Punkt-Temperaturregelung. Der jeweilige Vergleichswert/Sollwert wird dabei aus dem angelegten Temperatur-/Zeitprofil genommen. Der Sollwert kann jederzeit verändert werden. Bei einem Manuellen Betrieb bleibt der neue Sollwert beliebig lange stehen...im Automatik-Betrieb gilt die manuelle Änderung immer nur bis zum nächsten Zeitpunkt gemäß dem Temperatur-/Zeitprofil.

Verwendet man nur einen Temperatursensor ( HmIP STE2-PCB) kann dieser zwar die Istwert-Temperatur messen, aber der Vergleich/Bewertung zur Sollwerttemepartur geht nicht direkt, sondern nur über den Umweg eines kleinen Programmes nach dem Prinzip. Wenn:…Tist>Tsoll…..Dann….Aktor AUS, oder Tist<Tsoll.....Dann Aktor EIN.

Dies geht natürlich in eingeschränkter Version auch mit einem HAP…aber nur mit dem Modus Automatisierung. Nachteil…der Modus Automatisierung geht immer nur bei laufenden Internet und funktionierender Cloud. Eine flexible Realisierung einer Wenn..Dann…Funktion mit veränderbaren, mit zeitlich veränderten Sollwert(en) und einem automatischen Temperatur-Zeitprofil ist aufwändig und geht nur eingeschränkt.

Zum Unterschied bei einer CCU3….hier läuft alles reibungslos...auch bei ausgefallenen Internet, da die kompletten logischen Verknüpfungen vor Ort abgespeichert sind und die Verknüpfungen weiterhin logisch abgearbeitet werden. Im Heimnetz läuft immer alles problemlos weiter.

Auch die CCU3 kann über eine Cloud-Anbindung laufen, so dass eine Fernabfrage und Fernbedienung jederzeit über PC/Smartphone möglich ist…siehe hierzu www.cloudmatic.de. Hinweis...beim Kauf einer CCU3 erhält man automatisch von ELV einen Gutschein für einen 12 Monate kostenlosen Fernzugriff (CloudMatic connect).

.
Viele Grüße..elkotek
Aw: Funk Heizungssteuerung für Elektroheizung
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
05.04.2021, 18:50
Hallo Elkotek,

inzwischen habe ich die Heizungssteuerung weitestgehend realisiert, bis auf die Fußbodenheizung im Bad (die ist defekt... und aktuell nicht einzubinden... muss ich erst tauschen) und der Wintergarten.

Da ich den Wintergarten nicht mit dem Aktor im Schaltschrank ansteuern kann, da der Raum für die Heizung keine separate Leitung hat, hatte ich versucht, die Heizung mittels HmIP-WHS2 zu steuern. funzt irgendwie nicht so recht, da der Aktor dauerhaft an ist.

In der App lässt sich zum Aktor WHS2 relativ wenig einstellen und irgendwie scheint der nicht wirklich auszuschalten auf dem Schalteingang 1. der 2 ist für die Heizung zu mager und würde nur kaputt gehen.

Alternativ habe ich nun überlegt, ob ich hier einfach eine Schaltsteckdose nehm....

Hab bisher "nur" den HAP und noch keine CCU3.
Aw: Funk Heizungssteuerung für Elektroheizung
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
06.04.2021, 08:28
Hallo enrico,

für die Nutzung als Aktor für eine 2-Punkt...Tempartaurregelung eignet sich der HmIP-WHS2 nicht. Mögliche Aktoren für die E-Heizung: HmIP-FSI16 oder HmIP-FSM16..beide haben eine zulässige Kontaktbelastung von 12A/14A/16A …Einzelheiten siehe Technische Daten. Eine einfache Installation ist in Verbindung mit einer Abox 25 (siehe Zubehörliste) möglich.
Viele Grüße..elkotek
Aw: Funk Heizungssteuerung für Elektroheizung
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.04.2021, 15:46
<p>Hallo elkotek </p>
<p>besten Dank </p>
<p>die Info hab ich heute auch vom Hersteller bekommen</p>
<p>vg</p>
<p>enrico </p>
Profil erstellen