Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Pneumatik & Allfluid

Fragen zu Trinkwasser-Zulassung, Differenzdruck, Gewicht

Beiträge zu diesem Thema: 2
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

M & M International Magnetventil B206DBX mit Spule 2700, servogesteuert, 230 V/AC, 3/4"-Anschluss

Artikel-Nr.: 119316

zum Produkt
Fragen zu Trinkwasser-Zulassung, Differenzdruck, Gewicht
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
30.12.2015, 01:38
Hallo,

drei Fragen habe ich zu dem Ventil:

- Kann bzw. darf es an einem Trinkwasseranschluss (hinter einem Wasserhahn mit Schraubanschluss, d.h. vermutlich mit Rückflusssperre) verwendet werden (DVGW Zulassung o.ä.)? Verwendet werden soll es u.a. für die Waschmaschine und zur Gartenbewässerung.

- Kann das Ventil sicher schließen, wenn auf der Ausgangsseite ein inaktiver Verbraucher angeschlossen ist (d.h. Wasserdruck auf Ausgangsseite gleich Wasserdruck auf Eingangsseite) und dann eine leichte Undichtigkeit auf der Ausgangsseite auftritt? Beispiel: Waschmaschine ist fertig, Ventil wird anschließend stromlos geschaltet. Danach entsteht am Schlauch der Waschmaschine eine leichte Undichtigkeit, aber er platzt nicht. Der Differenzdruck ja weiterhin nahe 0... (Ich kenne mich da nicht aus, vermute aber die 0,3 Bar im Datenblatt bedeuten: Mindestens dieser Differenzdruck muss existieren, damit das Ventil sicher schließt. Also im obigen Beispiel würde das Ventil offen bleiben?. Stichworte: Zwangs-, Vor- und Direktgesteuert.)

- Kann das Ventil gefahrlos direkt an einen normalen Wasserhahn geschraubt werden, so wie im Projekt "Gartenbewässerung" (Kompetenzbuch 3, S. 25) gezeigt? Stichwort: Gewicht (600 Gramm laut Datenblatt).

Gibt es eventuell andere Ventile, falls eine der Fragen negativ zu beantworten war?
Vielen Dank.
Aw: Fragen zu Trinkwasser-Zulassung, Differenzdruck, Gewicht
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.02.2016, 11:37
Hallo Sebastian987,

Ihr Beitrag ist schon etwas älter, aber wir möchten Ihnen dennoch eine Rückmeldung diesbezüglich geben:

1) Das Ventil B206DBX 2700 kann an einem Trinkwasseranschluss verwendet werden, verfügt jedoch über keine Trinkwasserzulassung oder ein entsprechendes Zertifikat.

2) Für einen vollständigen Schaltvorgang des Ventils ist ein Differenzdruck zwischen Ein- und Ausgang von 0,3bar erforderlich, ansonsten wird das Ventil nicht vollständig schließen. Dies ist nur bei servogesteurten Magnetventilen der Fall, da Diese für die Schaltung einen gewissen Mindestdruck benötigen. Zwangs- und direktgesteuerte Magnetventile schalten schon bei einem Differenzdruck von 0 bar.“

3) Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Hier spielen die verwendeten Anbauteile und die Art der Befestigung eine Rolle. Im Zweifel sollte Rücksprache mit einem Gas- & Wasser-Installateur gehalten werden.


Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Profil erstellen