Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Funk-System Homematic

Brauche Hilfe zu folgendem Problem

Beiträge zu diesem Thema: 2
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

ELV Homematic Bausatz Funk-Schaltaktor 1fach für Kleinspannung HM-LC-Sw1-PCB

Artikel-Nr.: 150138

zum Produkt
Brauche Hilfe zu folgendem Problem
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
20.03.2020, 12:01
Ich möchte mit meiner Homematic meine Alarmanlage ein/ausschalten. Da meine Alarmanlage älter ist hätte ich folgende Idee. Ich nehme die Platine aus dem Funkschalter der Alarmanlage und möchte über eine Homematic Komponente einfach die 2 Tasterkontakte auf der Fernbedienungsplatine der Alarmanlage verbinden um so die Anlage ein bzw Auszuschalten. Da die Fernbedienung 3 Tasten hat benötige ich einen Schaltaktor mit dem ich 3 Schaltkontakte (Alarmanlage Aus, aktiv Anwesend ein, aktiv ein) spannungsfrei schließen und öffnen kann. Sorry für meine Beschreibung aber ich bin eben kein Elektriker. Vielleicht kann mir hier ja wer helfen welchen Schaltaktor (Batteriebetrieb etc.) ich hier von Homematic verwenden kann. Danke im Vorraus für eure Hilfe.
Aw: Brauche Hilfe zu folgendem Problem
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
20.03.2020, 16:40
Hallo Peter1965,

der einfachste Weg ist natürlich....die vorhandenen mechanischen FB-Taster durch potentialfreie Kontakte zu ersetzen.
Ohne Bastelarbeit gibt es hier z.B.:
  • HM-LC-Sw4-WM ......4-fach Schaltmodul
  • HmIP-PCBS2 .......2-fach Schaltmodul
Beide Module haben potentialfreie Relais und sind für den Betrieb an Kleinspannung......wegen den Relais jedoch nicht optimal......für einen Batteriebetrieb geeignet. Wenn man immer nur kurzzeitig die Ausgänge ansteuert, könnte man evtl. den Relaisstrom vernachlässigen und nur der Ruhestrom der Module hat einen Einfluss auf die Batterielebensdauer.
So benötigt z.B. der HmIP-PCBS2 bei Ub=12VDC einen Ruhestrom von ca. ca. 15 mA ( Relais nicht angezogen).

Es gibt natürlich auch Modul für den reinen Batteriebetrieb wie z.B. HmIP-MOD-OC8...mit 8 OpenCollektor-Ausgänge....auch damit könnte man Aktionen auslösen, wenn man weis, wie die interne Ansteuerung der "Ersatzeingänge" deiner EMA sind. Die Ausgänge schalten bei Ansteuerung gegen GND.

Ich nehme an, Deine EMA hat ein Netzteil und als Notstromversorgung einen Akku im Puffer-Parallellbetrieb, so dass für Deine externen Schaltmodule eine gepufferte Kleinspannung ja zur Verfügung stehen sollte...warum also ein Batteriebetrieb der Module?

Eine andere Möglichkeit wäre...wenn Du doch eine CCU2/3 hast, kannst Du damit Deine EMA-Funktionen selbst realisieren.
Viele Grüße..elkotek
Profil erstellen