Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Uhren

Anmerkungen zum Firmware-Update 1.2

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 8

ELV Bausatz Kreis-LED-Wecker KLW1

Artikel-Nr.: 150261

zum Produkt
Anmerkungen zum Firmware-Update 1.2
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
03.12.2019, 21:00
Erst mal danke für die Bereitstellung des Updates. Daß ein Hersteller eine Software weiterentwickelt, sobald ein Produkt halbwegs funktioniert. ist ja heute leider nicht mehr selbstverständlich. ELV hat sogar ein paar neue nützliche Funktionen eingebaut und brachliegende zugängig gemacht, auch wenn sich daraus ein paar Ungereimtheiten ergeben.

Die Weckzeiten wochentagsabhängig zu schalten, halte ich für ausgesprochen nützlich, weil damit das tägliche Ein- und Ausschalten entfallen könnte. Allerdings läßt sich der Alarm nach wie vor nur durch S1 bzw. S2 komplett stoppen. Notwendig ist das eigentlich nicht - könnte man nicht einfach mit einem langen Druck auf TA6 für "Ruhe bis morgen!" sorgen?

Auch bei der Einstellung der Weckzeiten lauert jetzt eine Tücke: deren Änderung wird nur übernommen, wenn gleichzeitig ein Wochentagsbereich eingestellt wird. Verläßt man den Menüpunkt vorher, wird die neue Uhrzeit nicht gespeichert. Mit diesem Effekt rechnet vermutlich niemand, weil es bisher genau so funktionierte - und so ungewöhnlich ist eine derartige Änderung schließlich auch nicht. Zumal die Voreinstellung "So-So" jetzt dazu führen kann, daß man am Montag gar nicht geweckt wird...

Deshalb unbedingt die eingestellten Weckzeiten kontrollieren, wofür sich die neue 5-Sekunden-Vorschau hervorragend eignet. Gilt ebenso fürs Datum, die Temperatur oder die gemessene Helligkeit.

Noch ein paar Punkte zum Menü: in den Release Notes steht was von Editierbarkeit der Helligkeit für die verschiedenen Farben - wo finde ich das? Beim Einstellen sollte die Helligkeit der Menüpunkte allerdings dauerhaft bei 100% bleiben, sonst ist man möglicherweise "blind" unterwegs. Und mit "Standby" stimmt anscheinend auch was nicht, denn dieser Text bleibt bei mir beim Scrollen nämlich gern mal hängen.

Trotzdem ein tolles Produkt, das Einspielen der neuen Firmware lohnt sich auf jeden Fall.
Aw: Anmerkungen zum Firmware-Update 1.2
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
04.12.2019, 16:52
Hallo Fridolin,

Ich habe mir auch diesen interessanten Bausatz besorgt und an einem Abend zusammengebastelt und funktioniert auf Anhieb. Interessieren würde mich aber sehr wohl, wie man mit dem USB-Anschluß auf PC zum Update (Update_KLW1_over_USB.cmd) bzw. zum Booten von v1.1 auf v 1.2 kommt.

Die cmd (DOS-)Anwendung bzw. Eintragung ist mir deshalb nicht möglich, weil sie gleich vom Bildschirm verschwindet, sobald ich die COM-Schnittstelle eingegeben habe, ohne weiter lesen zu können, was das Programm macht.

Ich habe vielleicht einen Fehler übersehen, gibt es da einen praktischen Tipp oder eine Beschreibung?
Aw: Anmerkungen zum Firmware-Update 1.2
Antwort als hilfreich markieren
1Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
05.12.2019, 07:30
Achtung, schwerwiegender Bug!

Wenn Sie vorhaben, sich vom KLW1 funkgenau wecken zu lassen, sollten Sie das Update besser NICHT einspielen! Wie ich heute morgen selbst feststellen mußte, stürzt er komplett ab, wenn er nicht innerhalb von Sekunden nach Synchronisationsstart ein ungestörtes DCF-Signal empfängt. Alle LEDs gehen aus, keine Reaktion mehr auf irgendeine Taste, logischerweise gibts's auch kein Wecksignal mehr. Es hilft nur noch Trennen vom Netz. Mit ein paar bewußt provozierten Störungen konnte ich diesen Effekt bei zwei Exemplaren gleich mehrfach reproduzieren. Eigentlich schlimm genug, daß das selbst 25 km vom Sender entfernt möglich ist, aber das ist eine andere Geschichte...
Als Umgehung habe ich die Synchronzeit erstmal auf "ungefährlich" gestellt. Sollte der Bug nicht behoben werden, wird ich dem Wecker allerdings ein Downgrade verpassen, denn mit der Firmware 1.1 hatte ich nie solche Probleme.
Aw: Anmerkungen zum Firmware-Update 1.2
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
05.12.2019, 07:49
Wer es trotz meiner Warnung mit dem Update probieren will, hier noch ein paar Tipps dazu:
Als erstes sollte tatsächlich der aktuelle Treiber heruntergeladen und installiert werden. Die Versionsunterschiede sind vielleicht klein, können aber entscheidend sein.
Wenn der KLW1 damit richtig erkannt wurde, in der Systemsteuerung den verwendeten COM-Port besser auf einen der einstelligen umstellen. Am besten zwischen 5 und 9, dann kollidiert es mit keiner Hardware, irgendwelche Warungen kann man getrost ignorieren. Diese Nummer merken.
Damit man sieht, was das Script ausgibt, sollte man vor die beiden exit's jeweils eine neue Zeile mit "pause" einfügen, dann bleibt es dort stehen. Abspeichern und aufrufen und bei der Abfrage die Nummer von oben eingeben.
Möglicherweise hat das Script auch Probleme, von Netzlaufwerken oder aus Pfaden mit Leerzeichen im Namen zu starten, dann einfach mal von woanders probieren.
Aw: Anmerkungen zum Firmware-Update 1.2
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.12.2019, 15:30
Der Bug beim DCF-Syncronisieren tritt bei mir auch auf. Nach 3.00 Uhr war der Wecker seit Softwareupdate schon 5 mal komplett dunkel und musste neu gestartet werden. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das immer passiert, wenn er kein vollständiges DCF Signal empfängt..

Es gibt da noch weitere Fehler: Beim Verzweigen in das HM-Modul muss man sich auch in Kanal 1 und 2, die ja an den Schaltern hängen, durch die Uhrzeiteinstellung durchhangeln. Zu allem Überfluss beginnt dann noch die rechte letzte LED-Matrix zu blinken.
Das Blnken bekommt man nur weg, wenn man aus dem Grundzustand in die Einstellung Jahreszahl geht und dann nach Quittieren zurück.
Aw: Anmerkungen zum Firmware-Update 1.2
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
13.12.2019, 10:55
Das geschilderte Verhalten konnte reproduziert werden und die Ursache wurde festgestellt. Ein Update der Firmware wird in Kürze veröffentlicht.
Nutzer, die bereits die Version V1.2 installiert haben, sollten bis zur Veröffentlichung der neuen Version die automatische DCF-Synchronisation abschalten, oder wieder auf die Version V1.1 "zurückgehen".
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: Anmerkungen zum Firmware-Update 1.2
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
29.03.2020, 13:49
Mit der Version 1.2 hat die Zeitumstellung vom 28/29.03.2020 funktioniert, obwohl die DCF-Status-Anzeige durch blinken einen gestörten DCF-Empfang signalisiert. Manuelles Synchronisieren der DCF-Zeit bringt allerdings keinen Erfolg.

-> Da scheinen noch einige "Bugs" in der SW zu sein...
Aw: Anmerkungen zum Firmware-Update 1.2
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
31.03.2020, 07:52
Der KLW1 kann die Zeitumstellung zwischen Sommer- und Winterzeit auch "offline", also ohne das DCF-Modul realisieren. Dies ist ja auch notwendig, da der DCF-Empfang optional ist.

Das die blinkende LED also anzeigt, dass der DCF-Empfang gestört ist, ist also somit immer noch möglich und korrekt. Unabhängig davon, dass die Zeitumstellung korrekter Weise erfolgt ist.

Sheldon
Ich bin nicht verrückt… Meine Mutter hat mich testen lassen. (Sheldon Cooper)